Jobs in der Kreuzfahrtindustrie

Kreuzfahrt Jobs
© Kranich17 Pixabay.com
Kaum eine Arbeit ist abwechslungsreicher, als die auf einem Kreuzfahrtschiff. In den letzten Jahren haben die Reedereien ihre Flotten stetig erweitert. Daher sind die Möglichkeiten gestiegen, hier den Traumjob zu finden. Arbeiten, wo andere Urlaub machen und etwas von der Welt sehen, ist für viele Menschen ein attraktives Ziel. Zudem kann es auch ein Sprungbrett für eine interessante Karriere in der Gastronomie und Hotellerie sein, denn internationale Erfahrungen sind ein klarer Pluspunkt im Lebenslauf.

Der Umgang mit internationalem Publikum, intensive Trainings und lange Arbeitstage, sind eine gute Schule für die Zukunft. Wer hier arbeitet, hat gutes Durchhaltevermögen bewiesen, ist flexibel und belastbar. Eigenschaften, die auch an Land gefragt sind. Ein Kreuzfahrtschiff ist ein schwimmendes Premium-Hotel, auf dem sich viel lernen lässt, daher ist es nicht nur für Weltenbummler interessant. Neben sozialen Kompetenzen kommt es zudem auf Teamarbeit an, denn die Verantwortung ist größer, als in herkömmlichen Hotels. Neben beruflichen Fähigkeiten, lernt der Mitarbeiter, sich auf andere zu verlassen, denn hier kommt es sehr auf die Sicherheit von Gästen und Besatzung an.

Ein Job auf hoher See spart Geld

Kreuzfahrt
© neufal54 Pixabay.com

Wer auf hoher See arbeitet, spart Geld, da kaum Fixkosten anfallen, denn Miete, Auto und Fahrwege fallen weg. Nur die privaten Versicherungen und Steuern sind zu bezahlen, der Rest lässt sich zurücklegen. Für Unterkunft und Verpflegung ist gesorgt. Die Nachfrage nach Personal wächst ständig, daher sind Jobs auf dem Schiff sehr sicher. Bisher konnte die Kreuzfahrtbranche jeder Krise trotzen, zumal eine Kreuzfahrt heutzutage nicht mehr nur etwas für gut Betuchte ist. Für jede Preisklasse ist etwas dabei.  Die Schiffe sind deutlich größer geworden, dadurch suchen die Reedereien viel Personal. Nirgendwo sonst gibt es die Gelegenheit, mit Menschen aus so vielen Nationen zusammenzuarbeiten. Trotz begrenzter Freizeit bieten sich genug Gelegenheiten, die Welt zu bestaunen und dabei Geld zu verdienen. Wer keine Scheu hat, Uniform zu tragen und nicht viel Platz braucht, ist hier gut aufgehoben.

Auf dem Schiff gibt es weit mehr Jobs als nur in der Hotellerie und Gastronomie, denn neben dem nautischen Personal gibt es eine Vielzahl an Service-Mitarbeitern, die den Gästen die Reise so angenehm wie möglich machen.

Dazu gehören:

  • Köche, Bäcker
  • Barkeeper
  • Reinigungspersonal
  • Handwerker
  • Fitness-Trainer
  • Tourguides, Reiseleiter
  • Seminarleiter
  • Artisten, Sänger und Animateure
  • Gesundheitspersonal

Auf größeren Schiffen wird der Bereich Sport und Fitness besonders großgeschrieben, denn die Menschen wollen fit bleiben und nicht auf  ihren gewohnten Sport verzichten. So befinden sich dort große Wellness und Spa Einrichtungen. Diese beschäftigen Physiotherapeuten, Trainer, Kosmetiker sowie Friseure. Oft befindet sich sogar ein Reisebüro auf dem Schiff, um gleich den nächsten Trip zu buchen. Der Reiseberater kümmert sich um Landausflüge und berät Kunden zur Folgereise. Als Tourguide können Sie sich auf bestimmte Schwerpunkte konzentrieren, zum Beispiel wenn Sie die Gäste auf einem Bike-Ausflug begleiten und führen.

Auch für Kinder ist gesorgt

Auch die Kleinen dürfen nicht zu kurz kommen, deshalb bieten die Reedereien zahlreiche Kinderprogramme und unterhalten Kids-Bereiche. Ausgebildete Betreuer, Erzieher und Fachpersonal sorgt dafür, dass die Eltern ihren Urlaub genießen können und den Kindern nicht langweilig wird. Die Liste der Berufe lässt sich noch weiter fortsetzen. Kreuzfahrtschiffe sind ausgestattet, wie eine kleine Stadt. Menschen werden auch mal krank, daher gibt es an Bord ein Hospital, Ärzte und Krankenschwestern. Handwerker sorgen dafür, dass vieles mit Bordmitteln repariert werden kann. Dafür benötigen die Gesellschaften, Elektriker, Tischler und andere Gewerke.

Die meisten Mitarbeiter haben ihre Berufe an Land erlernt und bewerben sich in der Regel direkt bei der Reederei. Dazu unterhalten die Firmen eigene Stellenbörsen, für die entsprechenden Abteilungen auf dem Schiff. Zusätzlich gibt es die „Cruise Jobs & Hotel Career Lounge Messen“ in Hamburg und Berlin, auf denen sich führende Reedereien und Hotels vorstellen. Obwohl die Verträge zunächst befristet sind, setzen die meisten Reedereien auf eine langfristige Beschäftigung. Wer öfter dabei ist, erhält einen unbefristeten Vertrag. Dies ist kein Nachteil, denn so kann der Arbeitnehmer erst einmal prüfen, ob ihm die Arbeit auf hoher See zusagt. Studenten können sich auf Praktikumsplätze bewerben.

Ausbildung und Studium für den Beruf auf einem Schiff

Große Reedereien, wie AIDA bilden auch selbst aus, um beispielsweise nautischen Nachwuchs zu gewinnen. Dort haben Sie sie Möglichkeit, ein maritimes Studium zu absolvieren. Abgeschlossen wird das Studium mit dem Bachelor in Nautik, Schiffselektronik oder Schiffsbetriebstechnik, inklusive zwei Wochen seemännische Ausbildung auf dem Segelschulschiff „Großherzogin Elisabeth“. Daneben bieten einige Reedereien duale Ausbildungsgänge für Abiturienten und MSA Absolventen. Auf den jeweiligen Webseiten finden Sie Details über die verschiedenen Ausbildungswege.

Als zukünftiger Mitarbeiter sollten Sie möglichst unempfindlich gegen Wellengang sein, denn Sie müssen auch bei schlechtem Wetter arbeitsfähig bleiben und dem Gast freundlich gegenüber treten. Englische Sprachkenntnisse sind von Vorteil, da es sich meist um internationales Publikum handelt, mit dem Sie es zu tun bekommen. Nicht immer ist eine abgeschlossene Berufsausbildung nötig, auch ungelernte Kräfte haben eine Chance, wenn sie fleißig sind und erst einmal in die Kreuzfahrtindustrie hineinschnuppern möchten.

Flusskreuzfahrten als Alternative

Die Welt der Kreuzfahrten besteht nicht nur aus großen Schiffe und hoher See. Wem das alles zu groß ist, der kann auf einem Flusskreuzfahrt-Schiff anheuern. Die Schiffe sind kleiner und die Zahl der Gäste geringer. Hier handelt es sich größtenteils um Saisonarbeit, da viele Schiffe nur in den Sommermonaten fahren. Das macht kürzere Einsätze möglich. Hier ist alles etwas familiärer, da jeder einzelne näher am Gast ist. Die meisten Berufe kommen auch hier aus der Gastronomie und Hotellerie.

Typische Berufe auf einem Flusskreuzer sind beispielsweise:

  • Koch
  • Bäcker
  • Hausdame
  • Rezeptionist
  • Kabinensteward
  • Hotel-Manager
  • Animateure, Künstler
  • Shop-Personal, Friseure

Ein Saisonvertrag geht in der Regel von Mai bis Januar. Die Schiffsbesatzung ist kleiner und es gibt weniger Stellen für Matrosen sowie für nautisches Personal. Dadurch ist der Verantwortungsbereich etwas höher, als bei größeren Schiffen.

Personalbedarf auch an Land

Die Kreuzfahrtindustrie bietet noch mehr. Auch an Land wird viel Personal benötigt, damit die Organisation läuft. Vom Produktmanager bis zum IT-Spezialisten beschäftigen die Reedereien kaufmännisches und technisches Personal in den Hauptstellen.

Der Job auf einem Kreuzfahrtschiff kann als Sprungbrett für eine Karriere an Land angesehen werden. Sie kommen viel rum, haben mit den unterschiedlichsten Menschen Kontakt und können sich spezialisieren.

Mehr Informationen finden Sie auf den folgenden Seiten: