Butler

Butler werden
© doorsza ID: 89041214 stock.adobe.com

Berufsbild

Butler sind für die Verwaltung und Instandhaltung von Hotels, großen Immobilien und Anwesen zuständig. Zu ihren Aufgaben gehören die Leitung des Reinigungspersonals, die Pflege des Inventars und die Beaufsichtigung des Haushalts. Sie helfen auch bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen oder Geschäftsessen und halten den Zustand des ihnen unterstellten Anwesens instand.

Eine der wichtigsten Aufgaben ist die Bewirtung von Gästen. Ein Butler sollte Anrufe am Haustelefon entgegennehmen, Gäste an der Tür begrüßen, bei der Planung von Veranstaltungen und Dinnerpartys behilflich sein, sich um das Eindecken der Tische kümmern und Getränke und Speisen servieren. Außerdem verwaltet er den Weinkeller.

Zu den typischen Aufgaben eines Butlers zählen unter anderem:

  • Formeller Tischdienst und Servieren von Getränken
  • Wäschepflege, einschließlich Kleider- und Schuhpflege
  • Pflege des Weinkellers
  • Reinigung von Silber und Pflege von Antiquitäten und Kunstgegenständen
  • Organisation von Schießübungen und Pflege von Gewehren
  • Blumenbinden und Tischdekoration
  • Empfang und Begrüßung von Gästen

Ausbildung

Vor allem Menschen, die anderen gerne bei der Organisation und Erledigung ihrer täglichen Aufgaben helfen, könnten die Arbeit als Butler sehr bereichernd finden. In manchen Fällen reicht bereits ein Realschulabschluss oder das Abitur aus, um als Butler zu arbeiten. Viele Menschen, die Butler werden wollen, erwerben jedoch zusätzlich einen Bachelor-Abschluss in Management, Gastgewerbe oder Kommunikation.

Ein Hochschulabschluss kann den Kandidaten das Wissen und die Fähigkeiten vermitteln, die sie benötigen, um in einem serviceorientierten Umfeld zu arbeiten und verschiedene Aufgaben im Gastgewerbe zu erledigen. Er kann ihnen auch helfen, Methoden für eine effektive Kommunikation und ein gutes Zeitmanagement zu erlernen, was es für Butler einfacher macht, die Zeitpläne und Wünsche ihrer Kunden zu verwalten.

Regelung der Ausbildung

Es gibt spezialisierte Schulen, die eine formale Butler-Ausbildung anbieten. Es ist zwar auch möglich, ohne eine solche Ausbildung eine Stelle als Butler zu finden, aber die offizielle Ausbildung kann Arbeitgebern dabei helfen, die Qualifikationen der Bewerber besser einzuschätzen. Eine Butler-Ausbildung kann Bewerbern auch dabei helfen, ein besseres Verständnis für die Geschichte des Berufs zu entwickeln und praktische Kenntnisse und relevante Fähigkeiten für die Position zu erwerben. Einige Themen, die in Butler-Ausbildungsprogrammen häufig behandelt werden, sind:

  • Haushalts-, Reise- und Hotel-Butlering
  • Management-Strategien
  • Etikette in der gehobenen Gastronomie
  • Kommunikation mit Kunden und Gästen
  • Gastgeber für besondere Anlässe
  • Privatsphäre, Sicherheit und Diskretion
  • Methoden für den Umgang mit heiklen Situationen

Dauer

Die Dauer der offiziellen Butler-Ausbildung variiert je nach Lehrinstitut. Es ist möglich, bereits nach 8 Wochen ein Zertifikat zu erwerben. Viele Menschen entscheiden sich jedoch dafür, zunächst einen anderen Beruf im Haushalt oder im Gastgewerbe zu ergreifen, bevor sie als Butler arbeiten, um zunächst Berufserfahrung zu erwerben. Positionen wie Zimmermädchen, Restaurantkellner oder Hotelrezeptionist können Bewerbern die grundlegenden Fähigkeiten vermitteln, die sie für den Erfolg als Butler benötigen. Je nach Region und Branche gibt es in manchen Fällen auch die Möglichkeit, als Lehrling unter der Aufsicht eines professionellen Butlers zu arbeiten.

Abschluss

Nachdem sie ihre Butler-Ausbildung abgeschlossen und gegebenenfalls erste Berufserfahrung in verwandten Branchen gesammelt haben, verfügen angehende Butler über die erforderlichen Fähigkeiten und Erfahrungen, um sich um eine Stelle als Butler in einem Haushalt oder im Gastgewerbe zu bewerben. Manche Butler nehmen zunächst eine Teilzeitbeschäftigung an, bevor sie sich um eine Vollzeitstelle bemühen. Es kann auch sinnvoll sein, in eine Mitgliedschaft in einer Vermittlungsfirma zu investieren, wo Arbeitsvermittler Beschäftigungsmöglichkeiten für Berufseinsteiger finden können.

Ausblick nach der Ausbildung

Die Arbeitsumgebungen für Butler sind unterschiedlich, aber üblicherweise sind sie in einem professionellen Umfeld tätig. Personen, die Butler in Privathaushalten einstellen, verfügen in der Regel über Luxuswohnungen und benötigen möglicherweise Unterstützung bei der Ausrichtung von formellen Veranstaltungen wie Abendessen, Tagungen und Spendenaktionen.

Renommierte Hotels und Restaurants, vor allem in Großstädten und touristischen Gegenden, haben oft ein ähnliches Umfeld, doch arbeiten Butler und andere Fachkräfte des Gastgewerbes in diesen Einrichtungen in der Regel zusammen, um die Serviceanforderungen eines Unternehmens zu erfüllen. Unabhängig davon, wo sie ihre berufliche Laufbahn verbringen, repräsentieren Butler das Prestige der Residenzen und Unternehmen, für die sie arbeiten.

Das Gehalt, das man als Butler verdient, kann stark variieren und hängt davon ab, wo man wohnt, welche Ausbildung man hat, wie viel Erfahrung man mitbringt und ob man im Gastgewerbe oder bei einem privaten Arbeitgeber arbeitet. Allgemein ist davon auszugehen, dass die Zahl der Arbeitsplätze in der Freizeit- und Gastgewerbebranche in Zukunft weiter steigen wird.

Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten als Butler

Es gibt verschiedene Schulen und Lehrinstitute, die Weiterbildungskurse für Butler anbieten. Die Themen der Kurse sind vielfältig und es gibt viele Bereiche, auf die man sich spezialisieren kann. Hierzu zählen zum Beispiel Weinkunde, Kaffeekultur, professionelle Kommunikation, gesunde Ernährung und vieles mehr.

Gehälter und Gehaltsdaten zum Butler:

Das Durchschnittsgehalt liegt bei 36.000€ pro Jahr. Die Spanne geht dabei von 53.280€ bis 25.560€.

Passende Weiterbildungen: Ähnliche Berufe: Lebenslauf und Bewerbung: