SEO Manager

SEO Manager
© tashatuvango ID: 205870042 – stock.adobe.com / SEO Manager

Berufsbild SEO Manager

Damit eine Webseite in einer Suchmaschine möglichst weit vorne zu finden ist, muss sie gut lesbar sein. Der SEO-Manager optimiert den Webauftritt eines Unternehmens technisch sowie inhaltlich, um Reichweite und Besucherzahlen zu steigern. Damit steigt auch die Neukundengewinnung.

Eine Suchmaschine möchte genau das ausliefern, wonach ein Benutzer sucht. Hierzu gibt es bestimmte Rankingfaktoren, die für eine gute Platzierung ausschlaggebend sind. Ziel ist es daher, die Internetseite möglichst auf die ersten Plätze zu bringen, um sich gegen Wettbewerber durchzusetzen. Leider ist dieser Platz begrenzt, denn viele Unternehmen konkurrieren um die beste Position.

Der SEO -Manager ist für die Umsetzung, Planung und Steuerung aller Maßnahmen zur Optimierung eines Internetauftritts zuständig. Dabei überwacht er die Wirksamkeit der Maßnahmen mithilfe von spezieller Analysesoftware.

Zur Optimierung einer Homepage  gehört die On-Page, sowie Off-Page Optimierung. Von der Suche nach Fehlern, bis zur Optimierung der Inhalte, um die Seite bekannt zu machen. Vieles kann der Webmaster selbst beeinflussen, zum Beispiel in dem er die Webseite mit anderen Seiten vernetzt. Die Texte sollten Problemlösungen anbieten und die passenden Keywords enthalten. Der SEO Manager optimiert alle Inhalte so, dass sie von der Suchmaschine als relevant eingestuft werden.

Suchmaschinenoptimierung zielt auf viele verschiedene Faktoren ab. Es sind bis zu zweihundert Merkmale, die in eine Bewertung einfließen, technisch als auch inhaltlich.

Soll der Webauftritt erfolgreich sein, ist viel Arbeit und Geduld nötig. Suchmaschinenoptimierung ist keine einmalige Maßnahme, da sich Anforderungen und Algorithmen regelmäßig ändern. Viele Unternehmen schaffen daher entsprechende Arbeitsplätze, um im Netz dauerhaft Erfolg zu haben.

Aufgaben eines SEO Managers

Der SEO Manager recherchiert aktuelle Trends und Onlinepraktiken, um die passende Strategie zu planen. Dazu nutzt er eine Vielzahl von Analysedaten über das Nutzerverhalten auf der Webseite. Dabei muss er stets die rechtlichen Anforderungen im Blick behalten, denn nicht alles, was genutzt werden kann, ist auch erlaubt. Insbesondere der Datenschutz steht zunehmend im Mittelpunkt des Interesses. Der Spagat zwischen Marketing und Verbraucherschutz wird größer. Damit der SEO Manager hier nicht den Überblick verliert, muss er sich ständig weiterbilden.

Als Schnittstelle zwischen IT-Dienstleistern und dem Management des Unternehmens muss der SEO Manager flexibel und teamfähig sein. Dabei ist er auf Kollegen aus anderen Fachabteilungen angewiesen, die ihm die entsprechenden Informationen zur Umsetzung weitergeben.

Da es sich um ein sehr junges Berufsbild handelt, ist die Ausbildung zum SEO Manager nicht einheitlich geregelt. Die Aufgaben sind unterschiedlich. Bei einigen Unternehmen kommt es auf die Analyse von Daten an, andere legen mehr Wert auf die optisch, inhaltliche Gestaltung.  Damit alle Wünsche erfüllt werden, sind die Lehrpläne breit aufgestellt. So wird aus dem SEO-Manager ein Generalist mit vielen Aufgaben.

Zum Lehrplan gehören unter anderem folgende Themen:

  • Suchmaschinenoptimierung  und Suchmaschinenmarketing
  • Online-Marketing Grundlagen
  • Grundlagen HTML und CSS
  • SEO Techniken und digitale Kanäle
  • Content Optimierung
  • E-Mail Marketing und Newsletter
  • Analyse des Nutzerverhaltens
  • Content-Management-Systeme und deren Anpassung
  • Local SEO
  • Online Recht
  • Content Anpassung
  • Social Media

SEO Manager arbeiten als Angestellte oder Freelancer

SEO Manager arbeiten als Freelancer oder Angestellte in Agenturen und Unternehmen. Die Lehrgänge eignen sich nicht nur als Erstausbildung in diesem Bereich, sondern sind für alle interessant, die ihren Marktwert im Bereich SEO steigern möchten. In Deutschland steckt Suchmaschinenoptimierung noch immer in den Kinderschuhen, daher sind Fachleute begehrt. Vieles geht ineinander über, deswegen sind IT-Fachleute, Webmaster und Marketing Kaufleute gut beraten, sich auf diesem Gebiet weiterzubilden.

Die Ausbildung findet an privaten Akademien, Fachschulen und per Fernstudium statt. Beim Fernstudium hat der Teilnehmer den Vorteil, dass er seine Kenntnisse bereits während der Ausbildung umsetzen kann. Er ist unabhängig von Zeit und Ort. Fernstudien Kurse sind in Deutschland staatlich überprüft und zugelassen und dauern je nach Umfang und Vorkenntnissen zwischen sechs Wochen und einem halben Jahr. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, doch sollte eine gewisse Affinität zu Online-Themen vorliegen.

Das Lernen per Online-Lehrgang oder Fernstudium hat Vorteile:

  • Sie sind unabhängig von Zeit und Ort
  • Der Teilnehmer lernt in seinem eigenen Tempo
  • Die Kenntnisse können sofort am Arbeitsplatz umgesetzt werden
  • Hoher Praxisbezug

Abgeschlossen werden die Kurse durch ein Zertifikat. Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind  gut, da inzwischen auch kleine und mittelständische Unternehmen aller Branchen ins Netz gehen. Suchmaschinenoptimierung ist im lokalen Bereich angekommen und ersetzt zunehmend  Anzeigenwerbung. Die Menschen möchten sich nicht mehr länger mit Werbung berieseln lassen, sondern wollen selbst entscheiden, wonach sie suchen und was sie interessiert. Der SEO Manager hilft dabei, das Unternehmen als Problemlöser zu präsentieren.

Lesenswert: