Sprachreise für Studenten

un-perfekt / Pixabay

Immer mehr Studenten träumen von einer Auszeit im Ausland. Eine Sprachreise bietet hierbei die optimale Möglichkeit, zu reisen und gleichzeitig seine Fremdsprachenkenntnisse aufzufrischen.

Darüber hinaus können verschiedene Fremdsprachenzertifikate erlangt werden.

Dieser Beitrag wirft facettenreiche Fragen rund um das Thema „Sprachreisen für Studenten“ auf und beantwortet Ihnen unter anderem, welche Vorteile eine Sprachreise mit sich bringt, wie sich diese mit dem Studium vereinbaren lässt und welche Sprachzertifikate im Einzelnen erworben werden können.

Für wen eignet sich eine Sprachreise?

Grundsätzlich sind Sprachreisen nicht nur für jene Studierenden interessant, welche im sprachlichen Spektrum studieren.

Vielmehr richtet sich die Möglichkeit der Sprachreisen an jeden Studierenden und an jede Studierende. Selbst für Personen, welche im Spektrum der Naturwissenschaften oder der Sozialwissenschaften studieren, bieten sich die Sprachreisen optimal an. Da die Semesterferien in Deutschland relativ lange sind, bietet sich in diesem Zeitraum die Chance auf Weiterbildung, zum Beispiel durch eine Sprachreise.

Grundsätzlich ist ein breites Spektrum an Sprachreisen vorhanden und das Angebot folglich sehr vielfältig. Vermittler dieser Sprachreisen bieten Studenten besonders gute Konditionen an. Zum einen, was die Programmgestaltung rund um die Sprachreise betrifft und zum anderen auch betreffend auf die Preishöhe der jeweiligen Sprachreise.

Gründe für eine Sprachreise im Studium

Cairomoon / Pixabay

Immer häufiger wird bei der Einstellung eines neuen Mitarbeiters darauf geachtet, ob dieser bereits Auslandsaufenthalte absolviert hat. Dies resultiert daraus, dass mit Auslandsaufenthalten der Erfahrungsschatz sowie breites Wissen erlangt werden kann. Oftmals entsteht allerdings das Problem, dass für Auslandsaufenthalte ganz einfach keine Zeit besteht. So bietet sich die Alternative, während der Semesterferien, eine Sprachreise zu absolvieren. Darüber hinaus kann eine Sprachreise auch im Studium weiterhelfen.

Eine Haus- oder Abschlussarbeit fällt normalerweise grundsätzlich besser aus, wenn Quellen aus unterschiedlichen Sprachen verwendet wurden. Beispielsweise erscheinen neueste Informationen in erster Linie auf Englisch und werden erst nach einiger Zeit in die deutsche Sprache übersetzt. Wenn Sie also über ausreichend gute Kenntnisse in der englischen Sprache besitzen, können Sie sehr neue, wesentliche Informationen, in Ihre Arbeit einbringen. Neben diesen facettenreichen Vorteilen werden Studierende bei einer Sprachreise jede Menge an Spaß verzeichnen können. So kann zum Beispiel in eine andere Welt eingetaucht werden und dessen Kultur erforscht werden. Abgesehen davon können freie Stunden genutzt werden, um sich am Strand zu entspannen oder um ganz einfach die Gegend zu erforschen.

Irrelevant, in welche Tätigkeiten die Prioritäten gesetzt werden, die Sprachkenntnisse werden auch in der Freizeit verbessert. Dies resultiert daraus, da Studenten bei einer Sprachreise ständig von dieser Sprache umgeben sind und auch im Alltag damit leben müssen. Somit wird der Wortschatz im Unterbewussten ständig weiter entwickelt.

Durch den Sprachunterricht lernen Studenten nach und nach die Scheu, nach einer anderen Sprache, abzulegen. Zusätzlich bietet der Sprachunterricht die Kommunikation mit Menschen aus anderen Nationalitäten.

Vereinbarkeit von Studium und Sprachreise

photosforyou / Pixabay

Es gibt unterschiedliche Optionen, in denen Studenten eine Sprachreise absolvieren können.

Zum Beispiel bietet sich die Möglichkeit einer Sprachreise zur Vorbereitung auf das Studium. Wenn als Student oder Studentin genug Zeit besteht, sollte darüber nachgedacht werden, ob vor Studienbeginn eine Sprachreise absolviert werden möchte. Gegebenenfalls sogar für ein Jahr, um sich optimal auf das Studium vorbereiten zu können. In Zeiten der Globalisierung bieten sich immer häufiger Möglichkeiten, um tatsächlich im Ausland zu studieren. Für Studenten, welche ihr Studium zum Beispiel in den Vereinigten Staaten absolvieren möchten, bietet sich die Gelegenheit einen Schwerpunktsprachkurs für sechs oder neun Monate zu absolvieren, um anschließend optimal auf das Studium in den USA vorbereitet zu sein. Bei diesen intensiven Kursen werden neben einem allgemeinen Sprachniveau auch die Schreib-, Lese-, Hör- und Sprachfähigkeit gefördert und weitergebildet. Zusätzlich werden durch akademische Ergänzungsfächer, wie zum Beispiel Literatur oder Informationstechnologie, akademische Fertigkeiten vermittelt.

Eine weitere Möglichkeit stellt das sogenannte Multi-Sprachenjahr dar. Diese Variante ist insbesondere für jene Personen geeignet, welche, beispielsweise zwischen Abitur und Studienbeginn, etwas von der Welt sehen möchten. Durch dieses Multi-Sprachenjahr wird eine Weiterbildung in verschiedenen Sprachen gefördert. Es ermöglicht den Teilnehmern, in neun oder zwölf Monaten, drei verschiedene Länder zu bereisen und folglich die Sprachen der Länder zu erlernen oder zu vertiefen. Im Allgemeinen kann dieses Multi-Sprachenjahr aber auch eine geringere Dauer als neun Monate aufweisen. Die meisten Anbieter sind hierbei flexibel.

Die dritte Option bietet das sogenannte Academic Year oder Academic Semester. Diese Option kombiniert Fachunterricht mit allgemeinem Sprachunterricht. Darüber hinaus kann bei ausreichend starken Sprachkenntnissen ein Wahlfach, zum Beispiel Film oder Literatur, gewählt werden. Je nachdem ob es sich um ein Academic Year oder Academic Semester handelt, beträgt die Dauer der Sprachreise hier meist 32 bzw. 20 Wochen.

Alternativ bietet sich die Möglichkeit, eine Sprachreise als Vorbereitung auf eine sprachliche Prüfung auszuführen. Bei dieser Option ist die Sprachreise optimal auf die Vorbereitung des Examens zugeschnitten. In den meisten Fällen kann dieses Examen dann sogar in der Sprachschule abgelegt werden. Um in diesen Sprachkursen aufgenommen werden zu können, wird ein breites Allgemeinwissen in der jeweiligen Fremdsprache gefordert.

Die letzte Variante stellen fachsprachliche Sprachkurse dar. Diese eignen sich für all jene, welche diesen Sprachkurs explizit für das jeweilige Studienfach benötigen. Fachsprachliche Sprachkurse sind unter anderem in Medizin, Rechtswissenschaften oder Wirtschaft möglich. Sie setzen ein Basiswissen der Fremdsprache sowie ein breites Wissen des jeweiligen Studienfaches voraus. Das Anforderungsprofil richtet sich grundlegend nach den Interessen und Wünschen der Kunden.

Was hat es mit den Sprachzertifikaten auf sich?

Wer welches Sprachzertifikat benötigt, kann erst mal nicht pauschal beantwortet werden.

In erster Linie ist es davon abhängig, wofür das Sprachzertifikat benötigt wird und ob damit ein Beruf oder ein Studium in Angriff genommen werden möchte. Englische Universitäten nehmen beispielsweise mit dem Cambridge Certificate vorlieb, während die USA ein TOEFL-Zertifikat bevorzugt. In der Berufswelt werden gerne die Zertifikate LCCI und TOEIC gesehen.

Im Spanischen ist das DELE-Zertifikat sehr beliebt, während in Frankreich DELF und in Italien PLIDA über allem steht. Man kann also erkennen, dass jedes Zertifikat unterschiedliche Vor- und Nachteile mit sich bringt und es individuell darauf ankommt, in welchem Land und welche Beschäftigung damit aufgenommen werden möchte

Welche Sprachreisen sind sinnvoll?

Auch diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden, da es individuell auf die einzelnen Personen ankommt, was sie nach ihrer Sprachreise weiterhin machen wollen. Grundsätzlich bieten sich französische, italienische, spanische und englische Sprachreisen genauso gut an wie Russische, Portugiesische, Japanische oder Chinesische.