Nach dem Abi nach Australien: Checkliste Work & Travel

© sumnersgraphicsinc – Fotolia.com

Für viele frisch gebackene Abiturienten, die sich vor dem Studium noch in der Welt umsehen wollen, ist ein Work & Travel Aufenthalt in Australien der Top-Favorit. Ein längerer Aufenthalt in Down Under hat viele Vorteile: Zwischen Deutschland und Australien wurde ein bilaterales Abkommen geschlossen, das die Ausstellung des speziellen Visums erleichtert, das Angebot an Jobs ist in Australien relativ gut und in Australien wird englisch gesprochen. Die Vertiefung der Sprachkenntnisse ist für viele junge Leute ein wichtiges Argument in der Auseinandersetzung mit ihren Eltern, denn manche Väter und Mütter sehen einen Work & Travel Aufenthalt als Zeitverschwendung an. Sie würden es lieber sehen, wenn Sohn oder Tochter sofort mit der Ausbildung und zielstrebigen Karriereplanung beginnen würde.

Doch die Erfahrung zeigt, dass ein Work & Travel Jahr für die Entwicklung der Persönlichkeit der jungen Erwachsenen sehr förderlich ist. Viele Backpacker sind zum ersten Mal völlig auf sich gestellt, müssen im fremden Land Kontakte knüpfen und den Alltag organisieren. Diese Kompetenzen erleichtern den Start beim Studium erheblich. Hinzu kommt, dass viele Abiturienten erst während des Auslandsjahres erkennen, wo ihre Interessen wirklich liegen. Die Wahl des richtigen Studienfaches wird wesentlich sicherer und das Studium zielgerichteter absolviert. Viele junge Menschen möchten sich und ihren Eltern durch eine Work & Travel Tour beweisen, dass sie selbst für ihren Lebensunterhalt sorgen können. Diese Erfahrung stärkt das Selbstvertrauen.

Ohne gute Organisation geht gar nichts

Wer es sich einfach machen will, wendet sich an eine der Organisationen oder Firmen, die den Work & Travel Aufenthalt professionell organisieren und sich um alle wichtigen Dinge im Vorfeld kümmern. Mit viel Umsicht und etwas Zeitaufwand lässt sich alles in Eigenregie erledigen. Eine Checkliste hilft dabei, die Reise zu organisieren und nichts zu vergessen:

1. Working-Holiday-Visum beantragen

– WHV berechtigt, sich bis zu 12 Monate in Australien aufzuhalten und zu arbeiten
– Höchstalter bei Antragstellung 30 Jahre
– Antrag online, per Post oder persönlich an australischen Botschaft in Berlin schicken
– Einreise innerhalb von 12 Monaten, Gültigkeit ab Einreise 12 Monate

2. Reisepass überprüfen

– Reisepass muss mindestens 3 Monate über geplanten Rückreisetermin hinaus gültig sein

3. Route planen und Flugtickets buchen

4. Versicherungen abschließen

– Abschluss einer Auslandskrankenversicherung ist Pflicht
– Abschluss von Haftpflicht- und Unfallversicherung ist empfehlenswert.

5. Erste Unterkunft buchen

– evt. Internationalen Studentenausweis besorgen, um Rabatte zu bekommen

6. Bewerbungsunterlagen erstellen

– Kopien von Zeugnissen auf USB-Stick speichern oder im E-Mail Postfach ablegen

7. Kreditkarte besorgen

Nach der Ankunft in Australien sind folgende Dinge zu beachten:

1. Steuernummer beantragen

– zum Jobben wird die Taxfile Number benötigt, sie wird online beantragt
– folgende Angaben müssen gemacht werden: australische Adresse (Hostel), australische Handynummer, Reisepassnummer
– die Nummer wird innerhalb von 7 Tagen per Post an die angegebene Adresse verschickt

2. Konto eröffnen

– für die Abwicklung aller Angelegenheiten ist ein australisches Konto erforderlich
– aus Sicherheitsgründen die Bankkarte nicht zuschicken lassen, sondern direkt in der Filiale abholen

3. Job suchen

– Farmer, Hotels und Call Center sind beliebte Arbeitgeber

4. Lohnbuch führen

5. Kurz vor der Abreise Steuerrückerstattung beantragen

Alternativ zur Eigenregie besteht auch die Möglichkeit den Australientrip direkt über eine Agentur (Work&Travel oder Sprachreiseveranstalter) planen zu lassen.

Informationen rund um nötige Impfungen sowie etwaige Reisewarnziele finden Sie direkt auf der Webseite des auswärtigen Amtes.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*