Sprachreisen für Schüler

un-perfekt / Pixabay

Die Globalisierung in der Gesellschaft und vor allem im Beruf bringt immer neue Hürden für junge Einsteiger in den Beruf mit sich. Heute ist es vollkommen normal, dass auch der kleine Zulieferer im Schwarzwald ab und an mit Unternehmen aus der gesamten Welt in Kontakt kommt. Das bedeutet auch, dass Mitarbeiter mit Kenntnissen in einer Fremdsprache in der heutigen Zeit gefragt sind wie nie. Während die Schule in der Regel wenigstens die Grundlagen für eine Fremdsprache liefert, ist die praktische Anwendung die eigentliche Hürde. Hier bietet sich eine Sprachreise für verschiedenste Zwecke an.

Für wen empfiehlt sich eine Sprachreise?

Das Angebot der Sprachreisen richtet sich an alle Personen, die ein Interesse daran haben, ihre Kenntnisse in fremden Sprachen zu verbessern. Dabei zielt das Angebot natürlich im besonderen Maße auf Schüler und angehende Studenten ab. Diese haben nicht nur die entsprechende Zeit, um ihre Kenntnisse zu verbessern, sondern profitieren von den verschiedenen Angeboten in diesem Bereich. Besonders in der Zeit zwischen Schulzeit und dem Beginn des Studiums kann mit einer guten Sprachreise nicht nur der Bildungsstand verbessert werden. Die Reisen in fremde Länder sind genau die richtige Möglichkeit, um fremde Kulturen zu entdecken und sich ein wenig Auszeit zwischen den Lehreinrichtungen zu gönnen.

Eine gute Sprachreise ist nämlich nicht einfach nur Lernen an einem anderen Ort. Es geht dabei um die praktische Anwendung, den Kontakt mit Muttersprachlern und die Begleitung durch kundige und erfahrene Coaches, die bei den gesteckten Zielen helfen. Daher werden solche Reisen häufig in den Ferien angeboten und können von interessierten Personen genutzt werden, um vor dem Beginn des Studiums oder vor einem neuen Schuljahr die Kenntnisse in wichtigen Sprachen zu verbessern.

Vorteile und Programm bei einer Sprachreise

photosforyou / Pixabay

Die Sprachreise soll nicht nur dabei helfen das Vokabular zu verbessern. Es ist immer etwas anderes, ob eine Sprache im Unterricht oder aus einem Buch gelernt wird oder ob es die Möglichkeit gibt, diese auch praktisch zu nutzen. Typische Vorteile einer Sprachreise gegenüber der normalen Schule könnten zum Beispiel so aussehen:

– Der Kontakt mit Muttersprachlern hilft bei der Schulung von Vokabular, Grammatik und Aussprache der fremden Sprache.
– Durch deine ständige Anwendung der fremden Sprache steigt ganz automatisch das Selbstbewusstsein für den Kontakt im Alltag.
– Geschulte Coaches sorgen für eine perfekte Mischung aus Reise und Lehrurlaub.
– Einfache Abwicklung in den Ferien oder vor dem Eintritt in das Studium.
– Reizvolle Reiseziele und interessante Einblicke in die fremden Kulturen.

Es ist also vor allem das Gesamtpaket, das die Sprachreise für so viele Menschen so interessant macht. Das klare Ziel in Hinblick auf die Fremdsprache wird nicht aus dem Auge verloren – aber auch nicht, dass man bei einer solchen Reise noch viele andere Dinge erleben kann.

Die Auswahl der Sprachen und Zertifikate

Ein mögliches Ziel der Sprachreisen kann es sein, dass entweder auf bestimmte Sprachzertifikate vorbereitet wird oder sogar die Prüfung direkt abgelegt werden kann. Bei diesen Zertifikaten handelt es sich um Zeugnisse dafür, dass ein bestimmtes Sprachniveau erreicht wurde. Für manche Studienfächer kann dies sogar eine Voraussetzung sein – spätestens bei der Bewerbung für eine Ausbildung oder dem Beruf nach dem Studium sind die Zertifikate aber besonders wertvoll. Diese werden für unterschiedliche Sprachen und in verschiedenen Schwierigkeitsgraden angeboten.

Englisch: Die englische Sprache bietet sich für eine Sprachreise selbstverständlich an. Auch nach dem Brexit ist es die universelle Form der Kommunikation auf der Welt. Das Cambridge Certificat dürfte hier für die meisten Anwender besonders interessant sein. Aber auch der GMAT, der für viele Master-Studiengänge im Studium vorausgesetzt wird, ist eine Möglichkeit.

Französisch: Zwar ist die französische Sprache weniger verbreitet als Englisch, sie bietet aber immer noch eine solide Grundlage für Kontakte in der gesamten Welt an – besonders für Geschäfte mit Afrika. Hier ist es der DELF bzw. der DALF, der im Bereich der Zertifikate angestrebt werden sollte, um das eigene Niveau zu unterstreichen.

Spanisch: Spanisch wird vermutlich in einigen Jahren die am meisten gesprochene Sprache der Welt sein. Die spanisch sprechenden Menschen sind in vielen Ländern zu finden und entsprechend hohe Bedeutung haben gute Kenntnisse in diesem Bereich. Diese lassen sich nach einer Sprachreise vor allem mit dem DELE beweisen.

Eine Sprachreise bietet also viele Möglichkeiten für Schüler, für Studenten und für diejenigen, die einfach nur ihre Sprachkenntnisse verbessern möchten. Durch gute Programme und die richtigen Anbieter in diesem Bereich, kann aus der Schulung der eigenen Kenntnisse einer Fremdsprache eine tolle Erfahrung werden, die auch noch die berufliche und akademische Zukunft verbessern kann.

Weblinks zum Thema:

Angebote für Schülersprachreisen (EF)

Finanzielle Förderung durch die EU

DAAD Sprachreise und Förderung