Übersetzer

Übersetzer
© Rudie – Fotolia.com

Was macht ein Übersetzer?

Der Beruf des Übersetzers ist nicht nur anspruchsvoll, sondern auch interessant und abwechslungsreich.

Ein Übersetzer überträgt schriftlich Texte aus einer Ausgangssprache in eine Zielsprache (meist die Muttersprache). Wichtig sind die korrekte Wiedergabe der Absicht des Original-Verfassers und die Vermittlung der Botschaft hinter dem Text. Der richtige Tonfall macht die Musik. Ein gewisses Maß an Verständnis der Fremdsprache und Kultur des jeweiligen Landes ist notwendig, um einen Text so originalgetreu wie möglich wiederzugeben. Die Kunst ist, dem Leser das Gefühl zu geben, das Original selbst in der Hand zu haben.

Viele Übersetzer arbeiten selbstständig. Das erfordert ein hohes Maß an Disziplin und Eigenmotivation, da kein komplettes Team hinter einem steht.

Wer wird Übersetzer?

„Übersetzer“ ist keine geschützte Berufsbezeichnung – somit könnte theoretisch jedermann und –frau selbstständig diese Dienstleistung anbieten. Wer jedoch professionell und langfristig in diesem Beruf arbeiten möchte, sollte einen offiziell anerkannten Abschluss anstreben. Nicht nur hervorragende Sprachkenntnisse sind nötig, um erfolgreich als Übersetzer zu arbeiten, sondern auch zahlreiche weitere Fähigkeiten.

Die Ansprüche an einen Übersetzer sind hoch. Das fehlerlose Beherrschen und der sichere Umgang der Muttersprache sind Pflicht. Weitere Voraussetzungen sind eine deutliche Formulierung der Sätze, die korrekte Rechtschreibung und Grammatik sowie ein hohes Sprachniveau. Übersetzer verfügen über ein gutes Ausdrucksvermögen, Sprachgewandtheit und Kreativität.

Die Kenntnisse einer zweiten oder dritten Fremdsprache müssen überdurchschnittlich sein. Hilfreich sind Auslandssemester oder regelmäßige Auslandsaufenthalte zum Vertiefen der Sprachkenntnisse.

Eine Übersetzung erfolgt nicht nur Wort für Wort, sondern schließt Redewendungen und Wortspiele mit ein. Weitreichende Kenntnisse der Kultur und Geschichte des anderen Landes sind notwendig, um die Bedeutung eines Textes vollständig zu erfassen.

Da Übersetzer meist selbstständig arbeiten, ist ein hohes Maß an Disziplin erforderlich. Auch sollten sie problemlos mehrere Stunden ruhig sitzen und sorgfältig arbeiten können. Eine gute Recherche und schnelle Einarbeitung in bestimmte Themengebiete verlangen Geduld und Beharrlichkeit.

Was sieht das Studium aus?

Absolventen einer Hochschulreife erreichen mit einem Studium an einer Universität oder Fachhochschule den Abschluss des Diplom-Übersetzers. Das Bachelor-Studium dauert zwei bis drei Jahre.

Alternativ kann durch den Besuch einer Fachschule oder Instituts eine Ausbildung zum staatliche Instituts erfolgen. Auch hier dauert die Ausbildung zwei bis drei Jahre.
Das Studium ist praxisorientiert und vermittelt zusätzlich detaillierte Kenntnisse in verschiedenen Themenbereichen. Eine qualifizierte zielgruppenorientierte Übersetzung setzt solides Grundwissen und ein gutes Textverständnis voraus.

Der Unterricht befasst sich nicht nur mit Stilistik und Charakteristik der Sprachen, sondern behandelt je nach gewähltem Schwerpunkt auch juristische, wirtschaftliche, medizinische, technische und touristische Themenbereiche. Die regelmäßige Übersetzung von unterschiedlichen Dokumenten aus unterschiedlichen Fachgebieten vermittelt den Studenten das richtige Gespür für die Sprache.

Wo arbeiten Übersetzer?

Erfolgreiche Absolventen eines Studiums arbeiten entweder selbstständig oder in Festanstellung bei Dolmetscher- und Übersetzungsbüros, EU-Institutionen oder Behörden des Bundes oder Landes.

Ein Übersetzer kann sich auf folgende Tätigkeiten spezialisieren:

Ein Fachübersetzer spezialisiert sich auf ein Fachgebiet und überzeugt mit besonderen Fachkenntnissen und hoher Recherchekompetenz.

Der Literaturübersetzer befasst sich mit der Übersetzung von Sach- und Fachliteratur und achtet hierbei auf eine stilistisch korrekte und ästhetische Wortwahl.

Der Softwarelokalisierer übersetzt Computerprogramme aus anderen Ländern in die Muttersprache.

Der Untertitler spezialisiert sich auf kurz gefasste, aber inhaltlich korrekte Übersetzung bei Film, Fernsehen und Theater.

Ein beeidigter Urkundenübersetzer befasst sich mit Zeugnissen, Gerichtsdokumenten und offiziellen Übersetzungen und gewährleistet Richtigkeit und Vollständigkeit der Übersetzungen.

Der Konferenzübersetzer arbeitet bei großen internationalen Unternehmen und übersetzt direkt vor Ort Reden, Diskussionen und Beschlüsse.

Wie sieht die Zukunft aus?

Auch wenn in einem Zeitalter der Digitalisierung Übersetzungsprogramme einige Wörterbücher abgelöst haben, ist nicht von der Hand zu weisen, dass Maschinen Menschen nicht ersetzen können. Gerade sensible Themen erfordern das Knowhow sprachspezifischer Besonderheiten und die Kenntnis des kulturellen Hintergrunds eines Landes, um eine hochwertige Übersetzung zu gewährleisten.

Weblinks für Übersetzer:

easytrans24.com
bdue.de
www.audionovo.de

Übersetzer
4.8 (95%) 4 votes
BEWERBUNGSMASTER professional 2019 CD (Windows) // Erfolgreiche Bewerbung schreiben - Lebenslauf, Anschreiben, Profil, Deckblatt - Mailbewerbung
  • Windows-Bewerbungssoftware mit automatischer, individueller Erstellung einer professionellen Bewerbung. Installation alternativ von CD oder per Download.
  • Lebenslauf, Anschreiben, Persönliches Profil, Deckblatt (komplette Bewerbungsmappe)
  • Komfortable Onlinebewerbung mit einfacher Benutzerführung
  • Wird bereits bei Jobcentern und anderen Bildungsträgern erfolgreich eingesetzt.
  • Für alle Berufe geeignet (für Akademiker nur mit Einschränkung)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*