Kaufmann für Büromanagement

Kaufmann für Büromanagement
StartupStockPhotos – Pixabay

Allgemeines Berufsbild

Der neue Ausbildungsberuf „Kaufmann für Büromanagement“ vereint die bisherigen Ausbildungsgänge „Bürokaufmann“, „Kaufmann für Bürokommunikation“ und „Fachangestellter für Bürokommunikation“. Es handelt sich um eine kaufmännische Ausbildung, die im öffentlichen Dienst oder in der gewerblichen Wirtschaft erfolgen kann.

Kaufleute für Büromanagement übernehmen Assistenz- und Sekretariatsaufgaben und können in verschiedenen Unternehmensbereichen eingesetzt werden. Sie koordinieren die kaufmännischen Abläufe in kleinen und mittleren Unternehmen, gestalten Büro- und Geschäftsprozesse, entwickeln Marketingkonzepte, planen Projekte und führen diese durch.

Ausbildung

Der Beruf „Kaufmann für Büromanagement“ ist ein in Deutschland anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Regelungen der Ausbildung / Ablauf

Es handelt sich um eine duale Ausbildung, das heißt, diese findet in dem Ausbildungsbetrieb und der Berufsschule statt. Der Berufsschulunterricht findet meist an ein bis zwei Tagen in der Woche statt. An den anderen Tagen ist der Auszubildende im Betrieb. Die Berufsschule kann jedoch auch als Blockunterricht stattfinden. In diesem Fall geht der Berufsschulunterricht über mehrere Wochen am Stück.

Die Inhalt der Ausbildung ergeben sich aus Ausbildungsverordnung für Büromanagementkaufleute (BüroMKfAusbV). Die Wahlmöglichkeit zwischen verschiedenen profilgebenden Inhalten machen den Ausbildungsberuf vielfältig. Neben den allgemeinen Ausbildungsinhalten, kann der Auszubildende seine Spezialisierung aus 10 Bereichen wählen wie zum Beispiel:

  • Einkauf und Logistik
  • Marketing und Vertrieb
  • Personalwirtschaft
  • Verwaltung und Recht
  • Öffentliche Finanzwirtschaft

Dauer

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Die Ausbildungszeit kann aufgrund überdurchschnittlicher Leistungen auf 2,5 bzw. 2 Jahre (mit Abitur) verkürzt werden.

Abschluss

Die Abschlussprüfung besteht aus vier Prüfungsbereichen:

  • Informationstechnisches Büromanagement
  • Kundenbeziehungsprozesse
  • Fachaufgabe in der Wahlqualifikation
  • Wirtschafts- und Sozialkunde

Der erste Teil der Abschlussprüfung findet bereits in der Mitte des 2. Ausbildungsjahres (nach etwa 18 Monaten) statt und ersetzt damit die typischerweise zu diesem Zeitpunkt stattfindende Zwischenprüfung, welche aus einer schriftliche Prüfungsklausur mit einer Dauer von 120 Minuten besteht. Diese macht bereits 25 % der Gesamtprüfung aus.

Die weiteren Prüfungen finden nach drei Jahren Ausbildungszeit statt. Hierbei handelt es sich um zwei weitere schriftliche Klausuren (60 Minuten und 150 Minuten) sowie einen mündlichen Prüfungsteil. Das fallbezogene Fachgespräch soll höchstens 20 Minuten dauern.

Ausblick nach der Ausbildung

Nach Abschluss der Ausbildung bestehen zahlreiche Möglichkeiten eine Tätigkeit im Büroumfeld aufzunehmen. Aufgrund des breiten Spektrums des Berufsbildes kann ein Einsatz in den verschiedensten kaufmännischen Abteilungen eines Unternehmens erfolgen (Finanzbuchhaltung, Personalabteilung, Einkauf, Marketing, Vertrieb, u. v. m.). Eine weitere Spezialisierung ist auch nach Abschluss der Berufsausbildung möglich.

Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Berufsbild

Nach dem Abschluss der Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement bestehen diverse Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung. Die Weiterbildungsmöglichkeiten sind genauso vielfältig wie der Beruf des Kaufmanns für Büromanagements. Je nachdem in welchem Bereich dieses umfangreichen Berufsbildes eine Weiterqualifizierung erfolgen soll, kann zwischen diversen Aufstiegsfortbildungen gewählt werden. Hierzu gehören unter anderem:

  • Geprüfter Wirtschaftsfachwirt (Bachelor Professional of Business (CCI))
  • Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (Bachelor Professional in Office and Project Organisation (CCI))
  • Geprüfter Personalfachkaufmann (Bachelor Professional of Human Resources Management (CCI))
  • Geprüfter Betriebswirt (Master Professional of Business(CCI))
  • Geprüfter Bilanzbuchhalter (Bachelor Professional in Bilanzbuchhaltung (IHK))

Lesenswert: