Präventologe

Präventologe
© Sozavisimost Pixabay

Berufsbild

Der demografische Wandel verändert Deutschland; die Zahl der jüngeren Menschen in Deutschland sinkt seit nun bereits vielen Jahren, während die Zahl der älteren Menschen stetig am Steigen ist. Heute ist durchschnittlich jede zweite Person in Deutschland älter als 45 Jahre und jede fünfte Person älter als 66 Jahre alt. Mit zunehmendem Alter besteht automatisch auch ein erhöhtes Maß an gesundheitlichen Risiken. Aus diesem Grund wird Gesundheitsvorsorge in der deutschen Bevölkerung zu einem immer beliebteren und wichtigerem Thema, weshalb immer mehr Experten in diesem Bereich gebraucht werden. Zu diesen Experten gehören unter Anderem die Präventologen.

Der Job eines Präventologen ist es, Menschen zur Vorbeugung von chronischen Krankheiten zu beraten. Chronische Krankheiten werden häufig durch Stress, eine falsche Ernährung oder durch zu wenig Bewegung und Sport im Alltag ausgelöst. Um Menschen über diese Risiken aufzuklären und Tipps zur Vorbeugung zu geben, arbeiten Präventologen in den verschiedensten Tätigkeitsfeldern. Sie beraten sowohl Mitarbeiter in Unternehmen, als auch Jugendliche in Schulen oder halten Kurse, beispielsweise zu einer ausgewogenen Ernährung. Sie verhelfen ihren Klienten zu einem bewussteren Umgang mit der eigenen Gesundheit und vermitteln Fähigkeiten und Methoden, um sie auf diesem Weg zu unterstützen.

Ein Präventologe hat sehr viel mit Menschen zu tun. Der Arbeitsalltag besteht zum großen Teil aus Beratungen einzelner Klienten oder einer größeren Gruppe und aus der Erstellung von individuellen Bewegungsprogrammen und Anleitungen zum Stressabbau. Aufgrund der stetig steigenden Nachfrage nach Experten im Bereich des Gesundheitssektors, handelt es sich bei dem Beruf eines Präventologen um einen Beruf mit Zukunft.

Ausbildung

Regelung der Ausbildung/ Ablauf

Eine Ausbildung zum geprüften Präventologen ist seit 2003 möglich. Sie kann berufsbegleitend als modularisiertes Fernstudium mit Präsenzseminaren absolviert werden, ohne, dass spezielle Zulassungsvoraussetzungen gefordert sind. Das Fernstudium ist durch die Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) in Köln staatlich geprüft und zugelassen.

Der Einstieg ist jederzeit möglich. Es können während des Studiums zusätzlich Spezialisierungen für die Bereiche Schule, Kita, betriebliche Gesundheitsvorsorge und Gemeindearbeit erworben werden. Im Wesentlichen umfassen die Ausbildungsinhalte die Themen Ernährung, medizinische und pädagogische Grundlagen, Suchtprävention, Lebenskompetenztraining, Stressbewältigung und Stressprävention, sowie Bewegung und Entspannung.

Dauer

Die Ausbildung zum geprüften Präventologen in Form eines modularisierten Fernstudiums wird im Regelfall innerhalb eines Jahres absolviert. Hierfür ist, je nach Vorkenntnissen, mit einem Zeitaufwand von wöchentlich fünf bis acht Stunden zu rechnen.

Abschluss

Für die Anmeldung zur Abschlussprüfung muss eine präventologische Arbeit zu einem selbst ausgewählten Thema mit wissenschaftlichem Ansatz eingereicht werden. Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen Teil mit 25 offenen Fragen und einem zusätzlichen mündlichen Teil.

Nach erfolgreichem Abschließen der Prüfung erhält der Student schließlich die Qualifikation „geprüfter Präventologe“.

Ausblick nach der Ausbildung

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung können geprüfte Präventologen in den verschiedensten Bereichen des Gesundheitssektors arbeiten, etwa in Gesundheitszentren, bei psychologischen Beratungsstellen, in Schulen, Kinder- und Jugendeinrichtungen, Betrieben, Altenheimen, Rehabilitationseinrichtungen, Wellness- und Vitalhotels, Sportvereinen oder in der eigenen Praxis.

Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Beruf

Die Ausbildung zum zertifizierten Präventologen ist staatlich als berufliche Weiterbildung anerkannt. Dadurch kann diese durch die Agentur für Arbeit oder andere Fördermittel gefördert werden. Bereits während des Studiums sind Spezialisierungen in den Bereichen Schule, Kita, Betriebliche Gesundheitsvorsorge und Gemeindearbeit möglich.

Lesenswert:

Gehälter und Gehaltsdaten zum Präventologe:

Das Durchschnittsgehalt liegt bei 45.000€ pro Jahr. Die Spanne geht dabei von 66.600€ bis 31.950€.

Passende Weiterbildungen: Ähnliche Berufe: Lebenslauf und Bewerbung: