Umschulung Online Marketing Manager

muneebfarman / Pixabay

Dei Freigabe des Internet für das breite Publikum in den 1990er Jahren hat das Leben in vielen Bereichen massiv verändert. An fast keinem Beruf ist die Digitalisierung spurlos vorübergegangen, außerdem eröffnete die virtuelle Welt neue Jobchancen. In den letzten 10 Jahren in die Nachfrage nach Online Marketing Managern stark gestiegen.

Anders als andere Werbefachleute beschäftigen sie sich mit der digitalen Öffentlichkeitsarbeit eines Unternehmens. Um passende Strategien für ihren Arbeitgeber zu entwickeln, analysieren sie Kundenverhalten und den Traffic auf Webseiten und in sozialen Netzwerken. Sie entwickeln virtuelle Werbekampagnen und Strategien zur Kundenbindung und -gewinnung.

Zur Jobbeschreibung gehört außerdem, Texte zu verfassen sowie Grafiken und Fotos in virtuelle Werbemittel zu integrieren. Der permanente Austausch mit dem Management und Mitarbeitern erfordert kommunikatives Geschick.

Voraussetzungen der Umschulungen

Für eine Umschulung zum Online Marketing Manager setzen Ausbildungsinstitute einen mittleren Bildungsabschluss oder manchmal sogar Hochschulreife voraus. Auch Aufbaulehrgänge für Absolventen eines Wirtschaftsinformatik-, BWL- oder Marketingstudiums stehen zur Wahl. Außerdem besteht die Möglichkeit, in dem Fachgebiet ein Bachelor- oder Masterstudium zu absolvieren. Voraussetzung für ein Bachelorstudium ist das Abitur. Es werden jedoch auch Bewerber mit einer Berufsausbildung in dem Gebiet und mindestens dreijähriger Praxis akzeptiert. Wichtig ist außerdem Affinität zu moderner Technik und Erfahrung mit PCs, Laptops und Smartphones. Kenntnisse mit einem Betriebssystem (Windows oder MAC-OS) sowie Textverarbeitungs-, Tabellenkalkulations- und Präsentationsprogramme sollten ebenfalls bekannt sein. Teilnehmer an Umschulungen zum Online Marketing Manager kennen sich außerdem im Internet bereits aus und interessieren sich für soziale Netzwerke.

Auch ein Gespür für Zahlen sollten angehende Online Marketing Manager mitbringen. Immerhin zählt es zu ihren Aufgaben, Statistiken und erstellen und auszuwerten. Da in dem Tätigkeitsfeld häufig auf Englisch korrespondiert wird, sind Sprachkenntnisse vorteilhaft.

Wo kann die Umschulung erfolgen

Umschulungen zum Online Marketing Manager gibt es zum Teil an Fachhochschulen oder Universitäten. Auch bei privaten Bildungseinrichtungen sowie Werbeakademien haben Kurse in ihrem Programm. Da es für den Tätigkeitsbereich besonders viele E-Learning Angebote gibt, sind ortsunabhängige Umschulungen zum Online Marketing Manager möglich. Die Vorlesungen und Prüfungen finden dabei über Online Portale statt, was den Teilnehmer viel Flexibilität bei der Lerneinteilung gibt.

Dauer der Umschulung

Wer die Umschulung zum Online Marketing Manager besonders schnell absolvieren möchte, entscheidet sich für einen Kompaktkurs. Es gibt sowohl mehrtägige Bildungsangebote mit ganztägiger Anwesenheitspflicht als auch umfangreiche Umschulungen, die mehrere Monate dauern. Wer sich für ein Fernstudium entscheidet, bestimmt das Tempo selbst.

Inhalte der Umschulung

Als Online Marketing Manager werden Ihnen folgende Inhalte vermittelt:

  • Suchmaschinenoptimierung (SEO / SEA – GoogleAds und BingAds)
  • Social Media Marketing (Facebook, Instagram, LinkedIn, XING)
  • Newslettermarketing
  • Grundlegende HTML Kenntnisse
  • Contentmanagement / Texterstellung und Textbearbeitung
  • Webanalyse (z.B. Google Analytics, Econda, Webtracker)

Karrieremöglichkeiten nach der Umschulung (Fort- und Weiterbildung)

Ausgezeichnete Jobchancen haben Absolventen einer Umschulung zum Online Marketing Manager. Für eine Anstellung stehen viele Optionen offen: Unter anderem suchen Großkonzerte Spezialisten für ihren Webauftritt. Doch auch öffentliche Stellen und Behörden haben die Bedeutung von sozialen Netzwerken erkannt und stellen Online Marketing Profis an.

Startups haben Bedarf an Allroundern, die sowohl Analysen erstellen als auch Marketingstrategien entwerfen sowie Grafiken und Texte erstellen. In Werbe- und Online Marketingagenturen übernehmen Mitarbeiter nach einer Umschulung eher spezielle Aufgabengebiete wie die Suchmaschinenoptimierung oder die Betreuung von Social Media Kanälen. Wer sich als Online Marketing Manager selbständig machen möchte, bietet Einzelleistungen und einen Full Service an. Dazu gehören in der Regel auch Webprogrammierung und Webdesign.