Bewegungstrainer für Senioren

senior beim yoga
© cnort Pixabay

Berufsbild

Der demografische Wandel verändert die Altersstruktur der Kunden von Fitness- und Sportstudios. Immer mehr ältere Menschen nutzen deren Angebote, um ihre körperliche Leistungsfähigkeit zu erhalten und das Herz-Kreislauf-System zu trainieren. Die Senioren steigern damit ihre Lebensqualität, da das Training altersbedingten Abbauprozessen entgegenwirkt. Ältere Menschen können weiterhin am sozialen Leben teilnehmen und länger in ihren eigenen vier Wänden für sich sorgen.

Grund genug, sich auf die ältere Kundschaft einzustellen. Die Bedürfnisse von Menschen ab dem 55. Lebensjahr an einen Trainer unterscheiden sich von denen jüngerer Kunden. Sie brauchen unter Umständen etwas länger, um mit modernen Trainingsgeräten zurecht zu kommen.

Hier sind Einfühlungsvermögen und Geduld gefragt. Außerdem braucht der Trainer spezielle Kenntnisse, um den unterschiedlichen Altersgruppen entsprechende Bewegungs- und Präventionskurse anzubieten. Ein zertifizierter Lehrgang zum Bewegungstrainer für Senioren vermittelt die relevanten Themen und bietet die Grundlage für die Abrechnung mit den Krankenkassen.

Ausbildung zum Bewegungstrainer für Senioren

Für die Zulassung und einen erfolgreichen Abschluss dieser Fortbildung sind praktische Vorerfahrungen notwendig.

Ablauf

Der Kurs besteht aus theoretischem Input und konkreten Anwendungsbeispielen. So geht es darum, den Aufbau, die Funktion und mögliche Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems kennenzulernen. Außerdem erfahren die Kursteilnehmer, wie moderne Präventionsmethoden aussehen. Anschließend steht der Themenbereich  Gesundheits- und Seniorensport im Fokus. Die Ausbildung vermittelt praxiserprobte Bewegungsspiele, die soziale Interaktion, Koordination, Ausdauer und Kraft trainieren. Außerdem lernen die Teilnehmer, was es bei der Leitung von Seniorensportgruppen zu beachten gilt.

Der Aufbau eines Präventionskurses wird erarbeitet. Hier geht es um Methodik und Didaktik. Wie werden wichtige Informationen altersgerecht vermittelt? Wie sind Ausdauer- und Krafteinheiten aufgebaut? Wie können Aufwärm- und Entspannungsphasen effektiv und ansprechend gestaltet werden? Ein weiterer zentraler Aspekt der Ausbildung zum Bewegungstrainer für Senioren: Die Anerkennung eines Präventionskurses nach § 20 SGB V und damit die Möglichkeit, Kursgebühren von den Krankenkassen erstattet zu bekommen.

Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung umfasst zwei Präsenz-Tage mit 24 Unterrichtseinheiten.

Abschluss und Ausblick

Um die Ausbildung erfolgreich abzuschließen und das Zertifikat zu erhalten, müssen sich die Teilnehmer einer Lehrprobe unterziehen. Die Ausbildung erlaubt den Absolventen im Bereich Gesundheitsförderung zu arbeiten und kann mit entsprechenden Kenntnissen auch online angeboten werden. So können Senioren auch von Zuhause aus ihre Fitness steigern.

Die Fortbildung zum Bewegungstrainer für Senioren versetzt die Absolventen in die Lage, professionelle Bewegungs- und Präventionskurse von hoher Qualität für Menschen ab 55 Jahren anzubieten und durchzuführen. Außerdem lernen die Teilnehmer, wie sie ein Angebot für einen Präventionskurs zusammenstellen, das den Anforderungen der Krankenkassen entspricht und eine Kostenerstattung ermöglicht.

Lesenswert:

Gehälter und Gehaltsdaten zum Bewegungstrainer für Senioren:

Das Durchschnittsgehalt liegt bei 25.000€ pro Jahr. Die Spanne geht dabei von 37.000€ bis 17.750€.

Passende Weiterbildungen: Ähnliche Berufe: Lebenslauf und Bewerbung: