Affiliate Marketing Manager

geralt @ Pixabay
geralt @ Pixabay

Die Aufgabe von Affiliate-Managern ist es, Affiliate-Partner im Auftrag eines Werbekunden zu betreuen. Sie werben neue Partner an und sorgen dafür, dass deren Zielgruppen mit der Zielgruppe des Auftragsgebers übereinstimmen. Sie verwalten nicht nur den Onboarding-Prozess, sondern stehen auch mit bestehenden Affiliate-Partnern in in Kontakt, um deren Fragen zu beantworten und Probleme zu lösen. Ein Affiliate-Manager erstellt und implementiert zudem die Strategie, die mit dem Werbekunden vereinbart wurde. Er gibt Empfehlungen, wie Kampagnen am besten umgesetzt werden, um die Ergebnisse zu maximieren, und stützt sich dabei auf bewährte Verfahren und Erfahrungen.

Affiliate-Manager arbeiten an Projekten, die sich auf die erfolgreiche Durchführung von Affiliate-Kampagnen beziehen. Dies kann die Einrichtung neuer Programme für einen Werbetreibenden sein, das Vorschlagen geeigneter Bedingungen, an die sich Affiliates halten müssen, und das Erstellen von Marketinginhalten wie Links oder Banner-Bildern. Es gibt auch einen Coaching-Aspekt in dieser Rolle, da Affiliate-Manager die Affiliates oft dabei unterstützen, ihre Klickraten zu maximieren. Sie tun dies, indem sie sie über Copywriting-Techniken, die besten Werbekanäle und andere Marketingtaktiken beraten.

Regelung der Ausbildung / Ablauf

Der Beruf des Affiliate Marketing Managers erfordert keine bestimmte Ausbildung oder Studium.

Etwa die Hälfte der Affiliate Marketing Manager verfügt über einen Bachelor-Abschluss. Manche haben auch einen Master-Abschluss. Aber auch wenn die meisten Affiliate Marketing Manager über einen Hochschulabschluss verfügen, ist dies nicht zwingend erforderlich. Auch Erfahrungen in anderen Jobs können auf dem Weg zum Affiliate Marketing Manager hilfreich sein. Viele Affiliate-Marketing-Jobs erfordern Erfahrung in einer Rolle als Kundenbetreuer, Marketing-Koordinator oder Marketing-Manager. Häufig setzen Unternehmen eine kaufmännische Ausbildung oder Erfahrung im Marketing-Bereich voraus. Bisweilen wird auch ein Studium verlangt. Wichtiger jedoch ist meist die bisherige Berufserfahrung, vor allem im im Vertrieb. Praktika, Weiterbildungen oder Workshops im Bereich Online-Marketing können hierbei hilfreich sein.

Dauer der Ausbildung

„Affiliate Marketing Manager“ ist keine geschützte Berufsbezeichnung. Trotzdem ist es für die Jobsuche natürlich sinnvoll, gewisse Qualifikationen vorweisen zu können. Am besten sind diese durch Weiterbildungen zu erreichen, die von unterschiedlichen Institutionen angeboten werden. Affiliate-Programme zu verwalten, erfordert umfangreiche Kenntnisse über das Produkt, den Kunden, die Wettbewerber in diesem Bereich und allgemeines Wissen über die Branche. Je mehr Wissen über das Produkt vorhanden ist, desto besser können Fragen beantwortet und Strategien ausgearbeitet werden.

Die Dauer solcher Programme ist je nach Anbieter unterschiedlich und sie können üblicherweise in Voll- oder Teilzeit absolviert werden. Auch Fernkurse oder firmeninterne Weiterbildungen über den aktuellen Arbeitgeber sind möglich. Erfolgreiche Teilnehmer werden mit einem Zertifikat ausgezeichnet, das künftigen Bewerbungen beigelegt werden kann, um potentielle Arbeitgeber über die erworbenen Fähigkeiten zu informieren.

Abschluss der Ausblick

Mögliche Arbeitgeber für Affiliate Marketing Manager sind vor allem eCommerce-Unternehmen mit eigener Marketingabteilung. Aber auch Agenturen kommen in Frage, die das Affiliate-Marketing für externe Unternehmenskunden übernehmen. Viele Unternehmen bieten Junior-Stellen für Affiliate Marketing Manager an, die sich vor allem an Berufseinsteiger richten. Im Laufe Ihrer Karriere können sie dann auf eine Senior-Position aufsteigen.

Gehälter und Gehaltsdaten zum Affiliate Marketing Manager:

Das Durchschnittsgehalt liegt bei 30.000€ pro Jahr. Die Spanne geht dabei von 44.400€ bis 21.300€.

Passende Weiterbildungen: Ähnliche Berufe: Lebenslauf und Bewerbung: