Atem-, Sprech- und Stimmlehrer

Stimmlehrer bei der Arbeit
tookapic @ Pixabay

Das Berufsbild

Atem-, Sprech- und Stimmlehrer sind im medizinisch-therapeutischen, im präventiven oder im pädagogischen Bereich tätig.

Im medizinisch-therapeutischen Bereich beschäftigen sich Atem-, Sprech- und Stimmlehrer mit der Behandlung von Atem-, Sprech-, Sprach-, Stimm-, Hör- und Schluckstörungen. Der Fokus in diesem Bereich liegt auf dem optimalen Einsatz der menschlichen Stimme sowie der Entwicklung derselben.

Eine Tätigkeit als Atem-, Sprech- und Stimmlehrer im präventiven Bereich beinhaltet das Durchführen von Schulungen, die sprachlich stark geforderte Menschen unterstützt. Das Augenmerk richtet sich hierbei auf eine Verbesserung der Redegewandtheit und Redeausdauer betroffener Personen. Der Abbau von Sprachhemmungen und das Durchführen von Atemübungen zum Stressabbau zählen ebenfalls zu diesem Bereich.

Im dritten Bereich, dem pädagogischen, besteht das Aufgabenfeld eines Atem-, Sprech- und Stimmlehrers darin, gezielt die Atmung und Stimme zu optimieren. Das Durchführen von Bewerbungstrainings, Nachhilfe bei Problemen im Lesen oder in der Rechtschreibung sowie Übungen im Singen und Vorlesen zählen ebenfalls zum pädagogischen Einsatzspektrum.

Die Ausbildung

Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung zum Atem-, Sprech- und Stimmlehrer erfolgt an einer Berufsschule und stellt eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung dar.

Die Ausbildungsinhalte unterteilen sich in theoretische und praktische Ausbildungsinhalte.

Zu den theoretischen Inhalten der Ausbildung zum Atem-, Sprech- und Stimmlehrer zählen unter anderem Fächer wie Deutsch und Musik. Der Einsatz des Klaviers zur Therapie und das Erstellen von Konzerten für Sprechübungen gehören zu den Lerninhalten. Die zukünftige Arbeit mit Patienten steht im theoretischen Bereich der Ausbildung im Mittelpunkt. Hierzu gehört die Patientenansprache und das Erstellen einer Diagnose. Das Erläutern von Therapieplänen im theoretischen Unterricht soll auf den praktischen Berufsalltag vorbereiten.

Zu den praktischen Inhalten der Ausbildung zum Atem-, Sprech- und Stimmlehrer zählt ein Praktikum. Dies kann beispielsweise in einer Praxis für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde stattfinden. Der direkte Kontakt zum Patienten wird im praktischen Ausbildungsbereich forciert. Erlerntes theoretisches Wissen kann durch praktisches ergänzt und in die Tat umgesetzt werden.

Dauer der Ausbildung

Die Dauer der Ausbildung zum Atem-, Sprech- und Stimmlehrer beträgt 3 Jahre.

Abschluss der Ausbildung

Die Ausbildung zum Atem- Sprech- und Stimmlehrer endet mit eine staatlichen Abschlussprüfung. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung finden Atem-, Sprech- und Stimmlehrer Anstellungen in verschiedenen Bereichen. Hierzu zählen unter anderem Praxen für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Sprach-, Stimm- und Atemtherapiepraxen sowie Opern- und Schauspielhäuser.

Ausgebildete Atem-, Sprech- und Stimmlehrer können sich im Bereich der Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie fortbilden.

Themenrelevante Inhalte/Weblinks

Die nachfolgende Auflistung bietet einen Überblick über themenrelevante Inhalte zum Beruf des Atem-, Sprech- und Stimmlehrers:

Häufige Fragen

Welche schulischen Voraussetzungen müssen für die Ausbildung mitgebracht werden?

Für die Atem-, Sprech- und Stimmlehrer Ausbildung wird ein Realabschluss vorausgesetzt.

Welche Fähigkeiten sind für die Ausbildung hilfreich?

Für die Atem-, Sprech- und Stimmlehrer Ausbildung sind eine gute Kommunikationsfähigkeit, Empathie, Einfühlungsfähigkeit und Kontaktbereitschaft hilfreich.

Woher weiß ich, ob die Ausbildung gut zu mir passt?

Die Atem-, Sprech- und Stimmlehrer Ausbildung passt zu Menschen, die einen Beruf erlernen möchten, in dem anderen Menschen geholfen wird. Ein weiteres Kriterium ist der Wille in einem körperlich anstrengenden Beruf tätig zu sein.

Gehälter und Gehaltsdaten zum Atem-, Sprech- und Stimmlehrer:

Das Durchschnittsgehalt liegt bei 30.000€ pro Jahr. Die Spanne geht dabei von 44.400€ bis 21.300€.

Passende Weiterbildungen: Ähnliche Berufe: Lebenslauf und Bewerbung: