Studienorientierung: Tourismusmarketing studieren

© Rudie – Fotolia.com

Anders als noch vor einigen Jahren ist der Wettbewerb im Tourismussektor hart umkämpft. Dieser Umstand macht Fachkräfte für Tourismusmarketing für große Unternehmen unverzichtbar. Mit einem entsprechendem Studium qualifizieren Sie sich für eine Tätigkeit bei Hotelketten, Urlaubsdestinationen, Fluggesellschaften, Reedereien, Reisebüros oder anderen Anbietern aus dem Touristiksektor. Auch einige Städte stellen extra für die Förderung des Tourismus Fachkräfte aus diesem Bereich ein oder engagieren selbstständige Berater für spezielle Projekte. Diese Studienrichtung eignet sich für Sie, wenn Sie gerne reisen, sich auch eine Tätigkeit im Ausland vorstellen können und eine verantwortungsvolle Position bekleiden möchten.

Studienmöglichkeiten und Abschluss

Verschiedene Hochschulen in Deutschland bieten einen Studiengang im Bereich Tourismusmarketing an. In einigen Fällen handelt es sich um ein Bachelorstudium mit durchschnittlich sechs Semestern Dauer und dem abschließenden Titel Bachelor of Arts. Eine andere Möglichkeit sind Masterstudiengänge mit einer Spezialisierung auf das Tourismusmarketing. Ihnen muss ein passendes Bachelorstudium vorausgegangen sein. In den meisten Fällen wird ein Präsenzstudium in Vollzeit angeboten. An wenigen Fernhochschulen ist jedoch im Rahmen eines Fernstudiums auch eine Spezialisierung auf das Tourismusmarketing möglich. Eine deutlich kürzere Alternative zu einem Hochschulstudium sind Weiterbildungskurse bei Fernschulen. Mit ihnen erwerben Sie zwar keinen akademischen Grad, können aber beispielsweise ein bereits absolviertes Studium im Bereich BWL durch eine Zusatzqualifikation aufwerten.

Studieninhalte und Besonderheiten

Inhaltlich werden Sie sich während des Studiums mit zwei Schwerpunkten befassen: der Betriebswirtschaftslehre und branchenspezifischen Fächern. Im Zusammenhang mit der Betriebswirtschaftslehre beschäftigen Sie sich mit mathematischen Grundlagen, der Statistik, dem Rechnungswesen und dem Dienstleistungsmanagement. Aufbauend auf diesen Grundlagen lernen Sie die Tourismusbranche kennen. Hierzu gehören das Tourismusrecht und die Tourismuspolitik, das Reiseveranstaltermanagement, den Vertrieb, die Produktplanung und E-Commerce. Sie werden weiterhin die Besonderheiten spezieller Formen wie Internetvertrieb, Hotelketten, Fluggesellschaften, Geschäftsreisen, Kurzreisen, Kulturreisen, Umwelttourismus und Jugendreisen bearbeiten. An den meisten Hochschulen gehören entweder ein Praktikum im Ausland oder ein Auslandssemester zum Studieninhalt. Beide Varianten fördern Sprachkenntnisse, schaffen eine neue Perspektive auf die Lerninhalte und bei einem Praktikum im Ausland können Sie zudem Ihr Wissen direkt bei kleinen Projekten erproben.

Berufliche Perspektiven für Absolventen

Mit einem erfolgreichen Abschluss im Studium Tourismusmarketing haben Sie vielfältige Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt und das nicht nur in Deutschland. Eine erste Möglichkeit sind große Reisebüros und vor allem Ketten aus diesem Bereich. Sie sind auf ein gutes Marketing und Management angewiesen und suchen Fachkräfte dieser Studienrichtung. Alternativ dazu können Sie sich auch bei national oder international agierenden Hotelketten, Fluggesellschaft oder anderen Anbietern aus dem Tourismussektor bewerben. Auch hier sind Sie für die Vermarktung von Reiseangeboten zuständig. Aufgrund der immer weiter reichenden Betätigungsfelder solcher Anbieter können Sie mit diesem Studium durchaus auch im Ausland Fuß fassen und dauerhaft dort arbeiten. Einige Absolventen suchen stattdessen eine Anstellung bei Agenturen für Stadtführungen, Kurzreisen oder Reiseveranstaltungen. Selbstverständlich können Sie mit einem guten Abschluss auch eine Promotion anstreben und später in der Lehre und Forschung an einer Hochschule aktiv werden.

Lesenswertes:

http://www.sachsen-tourismus.de/de/satnav/die-tmgs/ansprechpartner.html

http://www.himh.de/bachelor-studium/module/L2-tourismusmarketing-kommunikation.asp

Rate this post

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*