Themenreihe Berufs- und Firmenkontaktmessen I: Regensburg

O12 / Pixabay
Die Firmenkontaktmesse für Hochschul-Absolventen

Firmenkontakt- oder auch einfach Jobmessen sind eine hervorragende Möglichkeit, sich einen guten Eindruck über den regionalen Arbeitsmarkt zu verschaffen, mit potenziellen Arbeitgebern in Kontakt zu treten und ganz nebenbei noch für Vorstellungsgespräche zu trainieren. Die meisten Messen dieser Art werden von den örtlichen Hochschulen konzipiert und durchgeführt; entsprechend leicht lassen sich hier die nächsten Termine und Veranstaltungsorte sowie die sich präsentierenden Unternehmen erfragen. Wichtig: Besuchen Sie die Messen nicht erst nach Ihrem Hochschulabschluss, sondern spätestens im letzten, besser noch im vorletzten Semester.

Interessant ist die Tatsache, dass Sie als Bewerber sich einen völlig unverbindlichen Eindruck vom Unternehmen machen können. Wie präsentiert es sich? Wie professionell agieren die Mitarbeiter vor Ort und wie kommunizieren diese mit Ihnen? Werden Ihre Fragen beantwortet, und wird Ihr erster Eindruck, den Sie beispielsweise über die Internetpräsentation erhalten haben, positiv verstärkt oder eher negativ verschleiert?

Wie bereiten Sie sich professionell auf Ihren Messebesuch vor?

Was haben eine Firmenkontaktmesse und ein Vorstellungsgespräch im Unternehmen gemeinsam? Fast alles, vor allem ist Ihre sorgfältige Vorbereitung Pflicht. Legen Sie fest, mit welchen der vertretenen Unternehmen Sie Kontakt aufnehmen möchten, informieren Sie sich ausführlich über Branche, Angebot und Leistung und erstellen Sie für jede eine akkurate Bewerbungsmappe inklusive individuellem Anschreiben, Lebenslauf, Lichtbild und Zeugniskopien. Rufen Sie im Unternehmen den genannten Ansprechpartner an und vereinbaren Sie einen Gesprächstermin auf der Kontaktmesse. Achten Sie auf genügend Puffer zwischen den Terminen, damit Sie während der Gespräche nicht in Hektik und Stress geraten.

Ihr gelungener Auftritt

Sie haben Ihre Eigenpräsentation trainiert, sich angemessen gekleidet und sind nun in der Lage, selbstsicher auf den Messestand Ihres Wunscharbeitgebers zuzugehen und nach Ihrem Gesprächspartner zu fragen. Zeigen Sie, dass Sie sich informiert haben, und stellen Sie Fragen, auf die Sie trotz ausführlicher Recherche keine Informationen erhalten haben. Machen Sie sich Notizen, wenn Ihr Gesprächspartner wichtige Auskünfte erteilt, zum Beispiel für weitere Kontaktaufnahmen im Unternehmen. Bitten Sie um Informationsmaterial und um die Visitenkarte Ihres Gesprächspartners.

Wenn die Zeit bis zum nächsten Gespräch knapp wird, entschuldigen Sie sich mit ruhiger Stimme und weisen Sie souverän darauf hin, dass Sie weitere Termine wahrnehmen möchten. Achten Sie darauf, Ihre Bewerbungsmappe auszuhändigen, und bedanken Sie sich für das Gespräch.

Die Nachbereitung

Werten Sie die erhaltenen Informationen und Ihre Eindrücke baldmöglichst aus, denn Erinnerungen an Gespräche verblassen schnell. Suchen Sie sich eine ruhige Ecke, zum Beispiel einen Tisch im Café, und vervollständigen Sie Ihre Notizen.

Zwei bis drei Tage nach der Messe sollten Sie Ihren Gesprächspartner kontaktieren. Am besten eignet sich dazu eine E-Mail oder auch die Nachrichtenfunktion auf professionellen Netzwerk-Plattformen. Bedanken Sie sich für das Interesse an Ihrer Bewerbung und heben Sie hervor, warum Ihr Wunsch, in diesem Unternehmen zu arbeiten, durch den Messebesuch noch verstärkt wurde.

Berufs- und Firmenkontaktmessen in Regensburg

Zusätzlich zu den Firmenkontaktmessen für Hochschul-Absolventen bieten einzelne Veranstalter in Regensburg auch allgemeine Berufs-Info-Messen und ähnliches an. Eine Auswahl der Angebote sind im Folgenden aufgelistet:

Die CONNECTA

Die Berufsmesse der Clermont-Ferrand-Schule

 

Rate this post

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*