Sie sind hier: Startseite » Berufsbilder

Berufsbild Psychologe

© davis - Fotolia

Ein Psychologe verfügt über eine Ausbildung im Fach Psychologie (Diplom oder Master of Science). Die Verwendung als Berufsbezeichnung ist geschützt und setzt ein Studium an einer Universität voraus. Die Psychologie ist eine empirische Wissenschaft und arbeitet in ihrer Forschung vorrang mit sozialwissenschaftlichen empirischen Methoden und Statistik.

Psychologen arbeiten in unterschiedlichen Felder, wie beispielsweise in der Wissenschaft und Forschung, aber auch im Gesundheitswesen oder in Bildungs- und sozialen Einrichtungen. Typische Tätigkeiten sind Diagnostik, Intervention, Beratung und Training. Generell steht in der Praxis die Anwendung von neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen im Vordergrund. Die drei großen Anwendungsbereiche sind die Klinische Psychologie, die Arbeits- und Organisationspsychologie sowie die Pädagogische Psychologie. Die therapeutische Praxis im Bereich der Klinischen Psychologie erfordert neben dem Hochschulstudium auch eine anschließende Ausbildung. In der Arbeits- und Organisationspsychologie arbeitet ein Psychologe vorrangig in der Unternehmens- und Personalberatung, coachen Führungskräfte und entwickeln Assesment Center und andere Personalauswahlverfahren. Weitere Arbeitsfelder sind beispielsweise die Markt- und Meinungsforschung, die Arbeit bei Polizei, am Gericht sowie im Strafvollzug oder als Verkehrspsychologe. Des Weiteren kann ein Psychologe bei psychosozialen Beratungsstellen, Jugend- und Sozialämter sowie in der Schule arbeiten.

Weitere relevante Berufsbilder: Logopäde / Erzieher / Gesundheits- und Krankenpflegehelfer / Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger


Sie kennen einen Webtipp / eine themenrelevante Webseite zum Berufsbild, welche hier noch nicht aufgelistet ist, dann schreiben Sie uns.