Sie sind hier: Startseite » Berufsbilder

Berufsbild Pferdewirt

© davis - Fotolia

Je nach Fachrichtung, auf die sich ein Pferdewirt im Rahmen seiner Ausbildung spezialisiert hat, stehen diesem verschiedene Tätigkeitsfelder offen. Kenntnisse, über die ein Pferdewirt unabhängig von seiner Fachrichtung verfügt, erstrecken sich unter anderem über die artgerechte Fütterung und Haltung von Pferden, die Vorbereitung von Pferden auf Prüfungen, die Zucht und Aufzucht sowie die Tiergesundheit. Außerdem verfügt ein Pferdewirt über Wissen in den Bereichen der betrieblichen Organisation, der Kundenorientierung, der Sicherheit bei der Arbeit, des Umweltschutzes und der qualitätssichernden Maßnahmen. Abhängig von ihrer Spezialisierung sind Pferdewirte beispielsweise beschäftigt auf Gestüten und Reiterhöfen, in Reitschulen, Pferdepensionen oder auch in Deckstationen. Auch in landwirtschaftlichen Betrieben, die auf Pferdezucht spezialisiert sind, findet sich ein Aufgabenbereich von Pferdewirten.

Die Ausbildung

Die Dauer der Ausbildung zum Pferdewirt beträgt in der Regel drei Jahre. Sind bestimmte Voraussetzungen erfüllt, kann die Ausbildung bereits nach zwei Jahren abgeschlossen werden. Lediglich anerkannte Betriebe sind berechtigt, angehende Pferdewirte auszubilden. Zu erfragen sind entsprechende Ausbildungsbetriebe beispielsweise der der Landwirtschaftskammer. Um eine Ausbildung zum Pferdewirt zu beginnen, bedarf es keiner vorgeschriebenen schulischen Abschlüsse.

Vor Ausbildungsbeginn muss ein Auszubildender eine von fünf verschiedenen Fachrichtungen auswählen. Zu diesen Fachrichtungen zählen die Bereiche 'Pferdehaltung und Service', 'Pferdezucht', 'Klassische Reitausbildung', 'Pferderennen (Rennreiten oder Trabrennfahren)' und 'Spezialreitweisen (Westernreiten oder Gangreiten)'. Im Rahmen der Fachrichtung 'Pferdehaltung und Service' werden dem Auszubildenden beispielsweise Kenntnisse und Fertigkeiten zum Stall- und Weidemanagement, zum Bewegen von Pferden, zur Pferdefütterung und auch zur Kundenberatung übermittelt. Ausbildungsinhalte im Rahmen der Fachrichtung 'Pferdezucht' sind unter anderem die Aufzucht von Pferden, Zuchtmethoden und -planung, Pferdebeurteilungen und das Vorführen von Pferden bei Prüfungen oder Ausstellungen. Auszubildende Pferdewirte der Fachrichtung 'Klassische Reitausbildung' erwerben unter anderem Kenntnisse hinsichtlich der Grundausbildung eines Pferdes, der Reiterausbildung und der Vorbereitung von Pferden auf Prüfungen. Zu den Lehrinhalten der Fachrichtung 'Pferderennen' zählen das Trainieren von Rennpferden, das Beurteilen von Rennpferden sowie das Wissen über Fitness und gesunde Ernährung eines Rennreiters. Bei Belegung der Fachrichtung 'Spezialreitweisen' zählen zu den übermittelten Kenntnissen schließlich beispielsweise die spezielle Grundausbildung von Pferden, die Ausbildung von Reitern, die Pferdebeurteilung und die Wettbewerbsvorbereitung. Im Rahmen der Ausbildung sind eine Zwischenprüfung und eine Abschlussprüfung erfolgreich zu bestehen.

Weitere interessante Berufsbilder: Tierpfleger / Forstwirt / Fischwirt / Tierheilpraktiker


Sie kennen einen Webtipp / eine themenrelevante Webseite zum Berufsbild, welche hier noch nicht aufgelistet ist, dann schreiben Sie uns.