Startseite
Berufsbilder Nach der Schule... Weiterbildung
Berufs- und Karriereblog
Links/Partner
Impressum

Berufsbild Fluglotse

Der Fluglotse gewährleistet die Sicherheit des Flugverkehrs. Die Ausbildung zum Fluglotsen erfolgt in einem ersten Schritt an der Flugsicherungsakademie in Langen und nach einer dort bestandenen Prüfung am späteren Arbeitsplatz. Die Gesamtdauer der Ausbildung beträgt je nach geplanter Verwendung zwei bis dreieinhalb Jahre. Sofern der Fluglotse während seiner Tätigkeit den Arbeitsplatz wechselt, wird eine erneute örtliche Einweisungszeit von einem bis zwei Jahren Dauer erforderlich. Wenn ein Fluglotse an unterschiedlichen Arbeitsplätzen eingesetzt wird, muss er für jeden eine gesonderte Lotsenlizenz erwerben. 

Der schulische Mindestanspruch an angehende Fluglotsen ist das Abitur. Des Weiteren muss der künftige Fluglotse bereits bei Beginn seiner Ausbildung über sehr gute Englisch-Kenntnisse verfügen, welche er während der Schulung weiter vertieft. Auf Grund der hohen Sicherheitsanforderungen an Fluglotsen darf weder das Sehvermögen noch das Hörvermögen beeinträchtigt sein. Eine Beeinträchtigung hinsichtlich der Verwendbarkeit zum Lotsendienst im Flugverkehr liegt auch vor, wenn diese vollständig durch eine Brille oder ein Hörgerät ausgeglichen wird. Zudem muss der Fluglotse über ein deutlich überdurchschnittliches Konzentrationsvermögen und ein hohes Maß an Teamfähigkeit sowie über eine hohe Sicherheit in Konfliktsituationen verfügen. Im Rahmen der Ausbildung lernt der angehende Fluglotse neben der Luftverkehrskontrolle auch weitere für den Flugverkehr relevante Fächer wie das Luftverkehrsrecht und die Meteorologie sowie Technik kennen.

/

Sie kennen einen Webtipp / eine themenrelevante Webseite zum Berufsbild, welche hier noch nicht aufgelistet ist, dann schreiben Sie uns.