Berufsbild Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Tätigkeiten im Überblick

Jeden Tag gibt es eine Vielzahl von Konzerten, Messen und weitere Veranstaltungen. Für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen, ist die Aufgabe der Fachkraft für Veranstaltungstechnik. Diese beginnt nach Auftragserteilung mit der Inaugenscheinnahme des Veranstaltungsortes. Fachkräfte für Veranstaltungstechnik planen den Einsatz von technischen Geräten, z. B. Musikanlagen inkl. Lautsprecher, und halten Rücksprache mit dem Auftraggeber über Machbarkeit und Realisierung von dessen Vorstellungen.

Anschließend erstellen sie ein Konzept über den Ablauf und sorgen dafür, dass die benötigten technischen Geräte rechtzeitig zur Verfügung stehen. Sie holen erforderliche Genehmigungen ein und sorgen für die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen, z. B. für ausreichende sanitäre Anlagen und die Freihaltung von Zufahrtswegen für Feuerwehr und Krankenwagen. Dabei sind sie immer auf dem neuesten Stand. Das betrifft sowohl die gesetzlichen Bestimmungen, die immer wieder geändert bzw. verschärft werden, als auch die Technik.

Hier gibt es ständig Weiterentwicklungen und Neuerungen, die z. B. die Tonqualität erheblich verbessern. Am Veranstaltungsort bauen Fachkräfte für Veranstaltungstechnik die technischen Geräte auf. Wenn das geschehen ist, wird die Funktionsfähigkeit getestet und bei Bedarf nachgebessert. Damit ist die Tätigkeit von Fachkräften für Veranstaltungstechnik aber noch nicht beendet. Am Tag der Veranstaltung sind sie zugegen und steuern beispielsweise die Lichtanlage oder die Regler am Mischpult.

Angehende Fachkräfte für Veranstaltungstechnik sollten ein gutes physikalisches und mathematisches Verständnis haben und handwerklich geschickt sein. Außerdem sind gute Englischkenntnisse erforderlich, da zum Einen Gebrauchsanweisungen für technische Geräte teilweise nur in englischer Sprache vorliegen, zum Anderen beispielsweise vor Konzerten beim Soundcheck Absprachen mit den Künstlern, erforderlich sind. Wichtig ist auch die Bereitschaft, am späten Abend oder am Wochenende zu arbeiten. Bei größeren Veranstaltungen kann es vorkommen, dass Fachkräfte für Veranstaltungstechnik von morgens bis abends arbeiten müssen. Sie dürfen sich auch durch Stress und Hektik nicht aus der Ruhe bringen lassen. Außerdem sollten sie aufgeschlossen und kommunikationsfreudig sein, da sie sehr viel Umgang mit Menschen haben. Ferner benötigen sie Sinn für Ästhetik, um beispielsweise bei der Gestaltung eines Messestandes die Produkte ansprechend zu präsentieren.

Die Zahl der Großveranstaltungen nimmt stetig zu, weshalb es auch in Zukunft Bedarf an Fachkräften in diesem interessanten und abwechslungsreichen Beruf geben wird.

 

Sie kennen einen Webtipp / eine themenrelevante Webseite zum Berufsbild, welche hier noch nicht aufgelistet ist, dann schreiben Sie uns.