Startseite
Berufsbilder Nach der Schule... Weiterbildung
Berufs- und Karriereblog
Links/Partner
Impressum

Berufsbild Fachangestellter für Bäderbetriebe

Jede Firma, die verkauft oder produziert, braucht ein Lager. Dabei gilt, je größer die Firma bzw. deren Angebot ist, desto größer ist in der Regel auch das Lager. Dieses ist der Arbeitsplatz der Fachkräfte für Lagerlogistik.

Fachkräfte für Lagerlogistik sorgen dafür, dass im Lager alle benötigten Teile und Waren vorrätig sind. Wenn etwas entnommen wird, trägt die Fachkraft für Lagerlogistik den Zeitpunkt und die Menge der Entnahme in einer Bestandsliste ein. Hierfür gibt es spezielle Computerprogramme. Geht der Vorrat zu Neige, sorgen Fachkräfte für Lagerlogistik für die rechtzeitige Nachbestellung. Die Lieferung wird von ihnen entgegen genommen und kontrolliert, ob diese einwandfrei und vollzählig ist. Ist das der Fall, wird die Ware fachgerecht eingelagert und im Computer eingetragen. Dabei wissen Fachkräfte für Lagerlogistik, wie die fachgerechte Lagerung der Produkte auszusehen hat, und handeln dementsprechend. Ist ihr Arbeitsplatz z. B. ein Supermarkt, werden natürlich Lebensmittel gelagert. Dabei ist es u. a. wichtig zu wissen, welche Lebensmittel gekühlt werden müssen und welche nicht. Werden frische Lebensmittel nicht kühl gelagert, verderben sie schneller, werden allerdings Lebensmittel unnötigerweise gekühlt, entstehen höhere Betriebskosten, was wiederum den Gewinn schmälert. Fachkräfte für Lagerlogistik sorgen sowohl für Ordnung im Lager als auch für die Richtigkeit der Bestandslisten. Ebenso gehören Inventuren und Jahresabschlüsse zu ihren Aufgaben.

Eine wichtige Eigenschaft bei Fachkräften für Lagerlogistik ist Organisationstalent, denn sie richten das Lager so ein, dass z. B. die gekühlten Bereiche optimal ausgenutzt werden. Genaues Arbeiten ist sehr wichtig, damit sich jeder anhand des Lagerplans und der Bestandslisten zurecht findet. Es kann vorkommen, dass mehrere Lieferungen gleichzeitig eintreffen. Fachkräfte für Lagerlogistik lassen sich auch in solchen Fällen nicht aus der Ruhe bringen, behalten den Überblick und verrichten die anfallende Arbeit auch dann genau. Tun sie das nicht und sortieren etwas an der falschen Stelle ein oder tragen es in die falsche Liste ein, ist es in einem großen Lager schwierig, diese Waren wiederzufinden.

Fachkräfte für Lagerlogistik werden auch in Zukunft gebraucht, denn Supermärkte, Fachgeschäfte und Industriebetriebe wird es immer geben.

/

Sie kennen einen Webtipp / eine themenrelevante Webseite zum Berufsbild, welche hier noch nicht aufgelistet ist, dann schreiben Sie uns.