Berufsbild Erzieher

Erzieher sind für die Betreuung und Förderung von Kindern hauptsächlich im vorschulischen Alter zuständig. Dabei sind mögliche Einsatzorte nicht nur Kindergärten, sondern u. a. auch Kinderkrippen und -horte. Zu dem Beruf des Erziehers gehört mehr als nur mit den zu betreuenden Kindern zu spielen, zu singen und zu basteln. Gute Erzieher erkennen die Stärken und Defizite ihrer Schützlinge und sorgen für die entsprechende Förderung. Sind die zu betreuenden Kinder im Säuglingsalter, gehört auch das regelmäßige Füttern und Wickeln zu den Aufgaben eines Erziehers. Ältere Kinder werden bei Tätigkeiten unterstützt, die diese noch nicht selbst ausführen können und, soweit möglich, von dem Erzieher ermutigt, sie selbst auszuführen. Die Entwicklung ihrer Schützlinge wird von den Erziehern dokumentiert.

Einfühlungsvermögen ist nicht nur im Umgang mit den Kindern gefragt. Zu den Aufgaben eines Erziehers gehört es auch, Gespräche mit den Eltern zu führen und diese ggf. auf Probleme aufmerksam zu machen. Viele Eltern können sich nicht eingestehen, dass ihr Kind Defizite z. B. in der sprachlichen Entwicklung aufweist, und weisen einen solchen Verdacht empört zurück. Erzieher wissen, wie sie mit den Eltern umgehen müssen und zeigen Verständnis, lassen die Angelegenheit jedoch nicht einfach auf sich beruhen, nur damit Auseinandersetzungen vermieden werden. Denn ein Problem einfach zu ignorieren, ist nicht im Interesse des Kindes und Erzieher sind hier mit verantwortlich, dass es nicht schon mit einem Entwicklungsrückstand eingeschult wird.

Wer Erzieher werden möchte, sollte neben Einfühlungsvermögen und Verantwortungsbewusstsein auch Kreativität besitzen, schließlich sind Kinder sehr fantasievoll und denken sich Spiele und Geschichten aus. Erzieher sollten hierauf eingehen und auf Wunsch mitmachen können. Außerdem müssen Erzieher stressresistent sein, denn es kann vorkommen, dass sie mehr als 20 Kinder einer Gruppe alleine betreuen müssen, z. B. wenn der Kollege krank ist. Erzieher müssen immer den Überblick behalten und wissen, wo jedes einzelne Kind sich aufhält. Geräuscheempfindlich sollten Erzieher auch nicht sein, denn dort, wo sich viele Kinder aufhalten, herrscht meistens ein hoher Lärmpegel. Werden diese Voraussetzungen erfüllt, steht der Ergreifung dieses abwechslungsreichen Berufes nichts im Wege.

Weitere relevante Berufsbilder: Physiotherapeut / Gesundheits- und Krankenpflegehelfer / Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger / Heilpraktiker

 

Bewerbungsanschreiben Erzieher


Sie kennen einen Webtipp / eine themenrelevante Webseite zum Berufsbild, welche hier noch nicht aufgelistet ist, dann schreiben Sie uns.