Sie sind hier: Startseite » Berufsbilder

Berufsbild Archäologe

Das Studium der Archäologie beschäftigt sich naturgemäß mit Relikten vergangener Zeiten. Dem Archäologen sollte es nach einer umfangreichen Ausbildung möglich sein, anhand antiker Gegenstände einen zeitlichen Zusammenhang zu jeweiligen Kulturen und geschichtlichen Ereignissen herzustellen.

Dies ist insofern spannend, dass der Archäologe viele Sachen in einen gewissen Zeitrahmen sehr gut einordnen kann. Als Kulturwissenschaftler kann der Archäologe geeignete Funde oder sonstige geschichtliche Dokumente nicht selten auch einem relativ breiten Publikum näher bringen.

In dieser Hinsicht ist dann nicht selten entscheidend, wie der Laie an ein bestimmtes Thema herangeführt wird. Dies sollte jedoch für den Archäologen als Kulturwissenschaftler kein unüberwindbares Hindernis darstellen. In Nebenlehrgängen an den verschiedenen Hochschulen wird gerade für Geisteswissenschaftler allgemein auch die Rhetorik immer eine große Rolle spielen und daher gelehrt werden.

Die Archäologie an sich bietet auf jeden Fall immer die Möglichkeit, dass der interesssierte Archäologe sein Hobby zum Beruf machen kann. Innerhalb verschiedener Epochen der Geschichte bietet sich ein weites Feld, das bearbeitet und ausführlich studiert und weitergeführt werden kann.

Vor dem Studium können sich Interessenten anhand zahlreicher Beispiele oder Vorstellungen bereits ein sehr gutes Bild im Internet verschaffen. Hierdurch kann oft sogar das eine oder andere Zögern hinsichtlich des Ergreifens des Studiengangs Archäologie verhindert werden.


Sie kennen einen Webtipp / eine themenrelevante Webseite zum Berufsbild, welche hier noch nicht aufgelistet ist, dann schreiben Sie uns.