Sie sind hier: Startseite » Berufsbilder

Berufsbild Account-Manager

Der Account-Manager steht zwischen Unternehmen und Kunde auf der einen Seite, zwischen Betrieb und Vertrieb auf der anderen. Zu seinen wesentlichen Aufgaben gehört es, Bestandskunden und Vertriebspartner zu betreuen und neue Kunden/Vertriebspartner zu akquirieren. Dabei besteht die Betreuung nicht in erster Linie in einer persönlichen Kontaktpflege. Vielmehr muss der Account-Manager genaue Marktbeobachtungen vornehmen, um Kundenverhalten analysieren und Vertriebswege strategisch planen zu können. Auch die Entwicklung neuer Tätigkeits- oder Geschäftsbereiche seines Unternehmens kann zu seinen Aufgaben gehören. Entsprechend benötigt er vielfältige Fachkenntnisse in den Bereichen Marketing, Vertrieb, Kundenbetreuung und Bedarfsermittlung. Insgesamt übernimmt er alle Aufgaben, die den Verkauf von Produkten und Dienstleistungen fördern, die Kundenzufriedenheit optimieren und das Unternehmen nach außen hin repräsentieren.

Die Ausbildung & Qualifizierung:

So vielfältig die Aufgaben und Einsatzgebiete sind, so unterschiedlich sind auch die Zugangsvoraussetzungen, die für eine Tätigkeit als Account-Manager qualifizieren. Generell lassen sich ein fachverwandtes Studium oder eine kaufmännische Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Vertrieb und Marketing als gute Grundlagen benennen. Als Studienfächer kommen Betriebswirtschaft oder Marketing (mit Schwerpunkt Vertrieb) infrage, als Ausbildungsberufe Betriebswirt oder Fachkaufmann für den Vertrieb. Wer andere Zugangsvoraussetzungen mitbringt, sollte über entsprechende Kernkompetenzen verfügen, zu denen an oberster Stelle Kenntnisse in Betriebswirtschaft, Kundenakquise, Marketing und Kundenbetreuung – inklusive des Customer-Relationship-Managements (CRM) – gehören.


Sie kennen einen Webtipp / eine themenrelevante Webseite zum Berufsbild, welche hier noch nicht aufgelistet ist, dann schreiben Sie uns.